Startseite Archive 2008 August

Monatsarchiv:August 2008

0 1368

Viele Paare wollen vor der Geburt noch ein Mal verreisen, um noch einmal Zweisamkeit zu genießen. Und mit so wenig Gepäck, wie vor der Geburt, werden sie dann mit Nachwuchs lange nicht mehr verreisen!

Wann ist der beste Zeitpunkt für Urlaub in der Schwangerschaft?
Die beste Reisezeit für Schwangere ist laut Experten zwischen der 18. und 24. Woche. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie die Morgenübelkeit hinter sich und das Risiko einer Fehlgeburt ist niedrig. Es ist wichtig sich Gedanken über Reiseziel und Transportmittel zu machen. Auch die Anreisezeit muss berücksichtigt werden, da diese nicht zu lang sein sollte. Am einfachsten verreist man mit dem Auto, hier kann man z.B. selbst bestimmen zu welcher Tageszeit man fährt. Zusätzlich ist man jederzeit in der Lage Pausen einzulegen, wenn man diese braucht. Nach ein wenig Füße vertreten und vielleicht einer kleinen Stärkung fährt man die nächsten Kilometer gleich leichter. Informieren Sie sich einfach über Reiseziele, die Sie mit dem Auto leicht erreichen können, Sie werden sehen, es gibt wie viel schöne Ziele.

Flugreisen in der Schwangerschaft
Natürlich haben Sie auch in der Schwangerschaft die Möglichkeit eine Flugreise zu unternehmen. Dabei ist es jedoch wichtig, dass die Schwangerschaft bis dato problemlos verlaufen ist. Weiters ist es ratsam, die Reise mit dem behandelnden Arzt zu besprechen, da dieser Sie auf eventuelle Probleme oder Risiken, die durch die Reise entstehen können, hinweisen kann. Wenn Sie sich für eine Flugreise entscheiden, müssen Sie die Fluglinie über die Schwangerschaft informieren. Es kann durchaus sein, dass sich manche Fluglinien weigern, Schwangere mitzunehmen. Die meisten Fluglinien verlangen ein ärztliches Attest, dass Sie reisetauglich sind und die Geburt nicht in den nächsten 72 Stunden eintreten kann.

Viel trinken während des Fluges bringt die Blutzirkulation in Gang und ist gut fürs Allgemeinbefinden. Während des Fluges ist es weiters wichtig, dass Sie Stützstrümpfe tragen, um einer Thrombose oder Krampfadern vorzubeugen. Allgemein gilt: Kurzstreckenflüge sind Langstreckenflügen vorzuziehen, da diese nicht so anstrengend sind. Weiters sollten Sie Nachtflüge bevorzugen, da Sie so leichter die Möglichkeit haben zu schlafen und damit entspannter ankommen. Wegen der viel zitierten Strahlenbelastung brauchen Sie sich bei Kurzstreckenflügen keine Sorgen machen. Diese hat keine Auswirkungen auf ihr Baby.

Urlaub in der Schwangerschaft mit Auto zu empfehlen
Wichtig ist beim Aussuchen des Reiseziels, dass sie darauf achten, dass man kein Land wählt, in dem man sich leicht mit Malaria oder Durchfallerkrankungen anstecken kann und man als Schutz eine Lebendimpfung benötigt. Von solchen Impfungen ist auf jeden Fall in der Schwangerschaft abzuraten. Auch starke Klimaschwankungen und Zeitunterschiede sollten vermieden werden, denn diese bedeuten immer Stress für Mutter und Kind. Wichtig ist darüber hinaus auch darauf zu achten, dass Sie im Notfall schnell behandelt werden können. Doch selbst innerhalb Europas kann dies in vielen Ländern nicht sicher gewährleistet werden. In einigen dieser Länder sind auch die hygienischen Zustände, verglichen mit unseren Breiten, teils sehr schlecht. Deshalb ist es gut, wenn man sich gut überlegt wo die Reise hingeht.

0 1013

Frauen, die mit der Pille verhüten, können dadurch in ihrer Partnerwahl beeinflusst werden. Durch die hormonellen Veränderungen wählen Frauen plötzlich andere Männer aus als sie mit ihrem natürlichen Instinkt ohne Pille tun würden.

Bereits vor einigen Jahren wurde nachgewiesen, dass sich Frauen eher vom Geruch der Männer angezogen fühlen, die sich genetisch von ihnen unterscheiden. Der individuelle Körpergeruch wird durch bestimmte Immun-Proteine bestimmt, die wiederum durch die genetische Ausstattung des Einzelnen bestimmt sind. Die Erklärung dafür, dass sich genetische Gegensätze anziehen, liegt in der Vererbungslehre. Durch die größere genetische Vielfalt können Defekte und schwache Gene bei den Nachkommen besser korrigiert werden. Damit erhöhen sich beispielsweise die Chancen des Kindes auf ein gesundes, starkes Immunsystem.

Einnahme der Pille “manipuliert” die Partnerwahl
Nun wurde gezeigt, dass sich durch die Einnahme der Pille die Vorliebe der Frauen für bestimmte Männergerüche verändert. Frauen, die hormonell verhüten, bevorzugen Männer, deren genetische Ausprägung ihrer eigenen ähnelt. Laut Professor Craig Roberts, dem Autor der Studie, ist es aber ungünstig einen genetisch ähnlichen Partner zu wählen. Die Wahrscheinlichkeit von Fehlgeburten kann zunehmen und der Mangel an genetischem Austausch kann das Immunsystem der Kinder schwächen. Außerdem weist Roberts auf eine weitere Nebenwirkung der Pille hin: Finden Frauen zu ihrem Partner während sie die Pille nehmen und setzten sie diese dann ab, kann es passieren, dass sie ihn nicht mehr „riechen“ mögen und die Beziehung geht in die Brüche.

(Quelle: Roberts SC, Gosling LM, Carter V, Petrie M.: MHC-correlated odour preferences in humans and the use of oral contraceptives. Proc Biol Sci. 2008 Aug 12.)

0 9051

Ich stolpere in letzter Zeit immer wieder über den Begriff „Familienbett“. Betreiben es doch einige unserer Bekannten genauso wie oft beschrieben: Kindlein fein kommt mit ins Bettchen der Eltern mit rein.

Ich bin mir da nicht so sicher ob ich diese Art des Schlafens bevorzugen würde, bin ich doch eher ein Schläfer, der sehr viel Platz um sich herum braucht und kann beispielsweise auch nur sehr schlecht schlafen wenn mir meine bessere Hälfte zu sehr auf die Pelle rückt und ein Bett mit 160cm Breite ist für mich schier undenkbar. Aber als erwachsenen Mann kann ich meinem Herrn schon mal einen Rempler in die richtige Richtung geben und gut ist es.

Bei einem Baby bin ich mir da nicht so sicher, hätte ich doch vermutlich immer Angst, dass ich das kleine Schmuckstück zerdrücke. Die meisten Mamis haben dieser Sorge zwar bis jetzt vehement widersprochen, da man doch anscheinend Muttergefühle entwickelt und dann alles für den kleinen Liebling tut und ihn natürlich auch über Nacht sogar während des Schlafens beschützt und behütet.

Vorteile Familienbett
Auch gibt es natürlich immense Vorteile, wenn man es so sehen will. Man muss nicht mehr aufstehen wenn das kleine Knuddelmonster mal schreit und muss auch nicht aus den Federn wenn es mal Hunger hat. Aber was ist mit der Partnerschaft. Muss man wirklich alles abdrehen „nur“ weil ein neuer Erdenbürger heranwächst?

Bis jetzt kann ich dazu leider noch keine Stellung nehmen aber ich denke, dass bei mir soviel Mutterglück nicht eintreten wird und wir ein Familienbett haben, da ich doch ein sehr realistisch denkender Mensch bin.

Meine Meinung: eigenes Bett, eigenes Zimmer
Ich gehe ja momentan sogar in die Richtung, dass mein Baby von Anfang an mal in seinem Bettchen schlafen soll und vielleicht sogar in seinem eigenen Zimmer. Bei diesen Überlegungen werde ich zwar von Rabenmutter bis zum Baby-Nichtversteher alles genannt, aber bei mir war es damals auch so, dass ich von Anfang an mein eigenes Reich hatte und ich denke, dass es mir und der Beziehung meiner Eltern, die im Übrigen bereits über 35 Jahre verheiratet sind, nicht geschadet hat.

Aber wie jetzt immer: ich werde berichten sobald ich selbst mal in die Verlegenheit komme ein kleines Krümelchen großzuziehen.

0 1431

Seit Jahrtausenden ist bekannt, dass eine Geburt in aufrechter Position natürlicher und komplikationsärmer ist, als in liegenden Gebärhaltungen.

Die Geschichte des Gebärhockers
Schon die Ägypterinnen bekamen ihre Kinder im Sitzen auf Gebärstühlen, wie auf vielen bildlichen Darstellungen zu sehen und somit beweisbar ist. Die Geburt im Liegen wurde in Europa erst ab dem 17.Jahrhundert aktuell, denn bis dahin war die halbsitzende Stellung im Bett oder die sitzende Position üblich, durchaus auf dem normalen Stuhl. Ab dem 15.Jahrhundert wurde zum ersten Mal der so genannte Gebärstuhl beschrieben und zwar im ersten gedruckten Hebammenlehrbuch von Eucharius Roesslin (1513). Bis zum Ende des 17.Jahrhunderts wurde der Gebärstuhl durch ein anderes Modell ausgetauscht, das wiederum im Laufe der Zeit vielfach von verschiedenen Geburtshelfern weiterentwickelt wurde. Mit der Verlegung der Geburt in sog. Gebäranstalten gerieten die Vorteile der aufrechten Gebärhaltungen in Vergessenheit und die Rückenlage „state of the art“.

Der moderne Gebärhocker kommt aus der Schweiz
Um 1950 herum wurde wieder über alternative Gebärpositionen und so auch über den Gebärstuhl gesprochen. Schweizer Hebammen und Liselotte Kuntner entwickelten den so genannten Maia-Hocker. Nun im 2. Jahrtausend ist der Hocker ein beliebtes Hilfsmittel bei der Geburt im Sitzen. Bei der Geburt im Hocken, Sitzen oder Hängen (Seil) hilft nämlich die Schwerkraft mit den Druck auf die Gebärmutter zu erhöhen, wodurch die Wehen effektiver ausgenutzt werden können. Viele Naturvölker bringen ihre Kinder ebenfalls in aufrechten Positionen zur Welt. Oft verspüren Frauen bei dieser Art der Geburt zudem weniger Schmerzen.

Was ist ein Gebärhocker eigentlich?
Dies ist ein kleiner Stuhl ohne Lehne mit einer Aussparung für das Kind. Bei seiner Entwicklung haben Hebammen mit viel Erfahrung mit geholfen. Die Frau sitzt in aufrechter Position, und kann sich vor und zurück bewegen. In einigen Krankenhäusern besteht die Option, sich während des Pressen, zusätzlich an einem an der Decke befestigten Seil festzuhalten. Die Aussparung bietet zudem ein wenig Orientierung wohin „gepresst“ werden soll. Die Hebamme kniet vor dem Hocker auf einer Matte um das Neugeborene nach Abschluss der Austreibungsphase in Empfang zu nehmen. Der Arzt die Ärztin hält sich meist seitlich auf und bleibt im Hintergrund, wenn alles normal verläuft. Die Gebärende kann somit stets in Augenkontakt mit Hebamme und Arzt bleiben.

Vorteile und Nachteile einer Geburt am Gebärhocker
Die aufrechte Haltung unterstützt Wehentätigkeit und Geburtsfortschritt und kann die Atmung der Gebärenden optimieren. Bei der Nutzung des Gebärhockers hat die Begleitperson der werdenden Mutter die Möglichkeit zum direkten Körperkontakt. Der Rücken kann massiert oder einfach nur gestützt werden, auch empfinden manche Frauen bereits die bloße Umarmung als beruhigend. Bei dem Bedürfnis nach mehr Freiheit kann ebenfalls umgehend für Abstand gesorgt werden. Ein Nachteil kann sein, dass die Hebamme auf Grund der Nähe zum Boden den Damm nicht so gut im Blick hat, wie bei einer Geburt in erhöhter Position. Auch kann der Hocker auf Dauer zum Teil als hart empfunden werden. Oft beginnen die Schamlippen ödematös anzuschwellen, weswegen empfohlen wird, nur in der Endphase der Geburt, also zum pressen, auf dem Hocker sitzen zu bleiben. Bei Hockergeburten kommt es zu deutlich weniger Dammschnitten, aber dafür vermehrt zu Dammrissen, wo unter anderem auch die Durchtrittsgeschwindigkeit des Köpfchens eine wichtige mitverursachende Rolle spielt.

0 967

An sich bin ich ja kein typischer Rosa- oder Himmelblau-Käufer aber in den letzten Jahren in denen meine Fast-Angeheiratete-Nichte wächst und gedeiht musste ich immer wieder feststellen, dass es gar nicht einfach ist einmal etwas Nicht-Rosarotes zu kaufen, das man auch noch anziehen kann. Klar kann man zwischen den Abstufungen von blassrosa bis violett wählen, aber im Allgemeinen ist die Farbe der Kinderbekleidung immer eindeutig geschlechtsbestimmend.

Einkaufen in der Jungenabteilung
Aber wenn man diesen Aspekt einfach mal weglässt und allen Mut aufbringt mal aus der Norm zu fallen und beispielsweise einen Strampelanzug in der Jungenabteilung kaufen würde und diesen einem Mädchen anziehen, kann man gewiss sein, dass aus dem Mädchen ganz schnell ein Junge wird. So eingebrannt hat sich diese Farbenzuweisung in die Köpfe unserer Mitmenschen.

Das haben wir sogar am eigenen Leibe erlebt. Saßen wir gemeinsam mit den Eltern und Großeltern „unserer“ Nichte im Cafe. Damals war sie grade mal so am Dahinhampeln und äußerst aufgeweckt und freundliche zu allen sich bewegenden „Dingen“. Angefangen von Menschen, Hunden, Katzen aber auch ferngesteuerte Autos und Holzwurliwürmer waren in der Wertung ganz oben. Also kann man sagen: sie hat einfach jeden angelächelt.

So auch die älteren Damen gleich am Nebentisch. Unser Mädel natürlich in rosalichen Tönen gekleidet wurde auch sofort als solches erkannt und begeistert mit den Worten „Du bist aber ein süßes Mädchen“ begrüßt. Einige Momente später hatte es unser weiblicher “Allerwelts”-Smiley dann geschafft und hatte sämtlichen Apfelsaft über sich ergossen. Das hatte zur Folge, dass Mama geschwind mal in der Toilette verschwand und das rosalich gekleidete Mäuschen in ein grünlich gekleidetes Mäuschen verwandelte. Sie bekam nämlich ein hellgrünes Leibchen und eine Jeanslatzhose verpasst.

So, völlig neu ausgestattet und ideal getarnt für neue Abenteuer schlich sich wohlgemerkt das gleiche Mäuschen wieder zum Nachbartisch und fing erneut an zu flirten. Sofort waren natürlich wieder alle älteren Damen begeistert und unterstrichen dies mit den Worten: „Du bist aber ein ganz ein Lieber“… hm…? … Wir lösten dann das Rätsel auf und erklärten, dass wir nur die Kleidung auf der Toilette getauscht hatten und nicht etwa das ganze Kind, aber so recht wollte man es wohl doch nicht glauben.

Also, nicht so einfach mal etwas aus der Norm zu fallen. Mal schauen, wie mutig wir in der Beziehung sein werden…

0 1060

In den ersten Schwangerschaftswochen ist oft eine Empfindlichkeit der Brüste zu bemerken. Es kann sogar zu einer Überempfindlichkeit der Brustwarzen kommen, diese schmerzen oft schon bei der kleinsten Berührung. Durch den Einfluss der Hormone Progesteron und Östrogen beginnen die Brüste nämlich zu wachsen. In der Schwangerschaft werden zusätzliche Milchdrüsen und Fettschichten werden gebildet. Die Brüste stellen sich damit langsam auf das Stillen ein.

Schwangerschafts-BH hilft gegen Brustschmerzen in der Schwangerschaft
Während der gesamten Schwangerschaft werden sie ein leichtes Wachsen ihrer Brüste bemerken. Aber nur die ersten drei Monate werden sie es als unangenehm empfinden. Bei intensiveren kuscheln mit ihrem Partner kann ihre Brust zu kribbeln oder pochen beginnen, sie sollten sich aber keine Sorgen machen, das ist nur eine Folge der verstärkten Durchblutung. Im Laufe der Schwangerschaft verschwindet dieses Gefühl wieder. Das Bindegewebe der Brust braucht nun aber eine gute Stütze. Es ist daher wichtig stets einen gut sitzenden BH zu tragen. Das Material sollte dehnbar und weich sein, am besten eignen sich BH´s aus Baumwolle. Zum Thema BH lassen sie sich am besten in einem auf Umstandmoden spezialisierten Geschäft von einem Experten beraten. Hier haben Sie dann sicher auch die Möglichkeit verschiedene Modelle zu testen und so den richtigen BH für sich während Ihrer Schwangerschaft zu finden. Und: Leichte Massagen mit Neroli- oder Lavendelöl können bei Brustspannen eine Linderung sein.

0 944

Der Eisprung hat im Leben jeder Frau eine zentrale Bedeutung. Viele Jahre lang ist das Wissen um den genauen Zeitpunkt hilfreich bei der Verhütung, obwohl sich natürlich kaum jemand darauf verlässt – und wenn dann der Kinderwunsch da ist, ist es genau umgekehrt:

Sex vor oder nach dem Eisprung?
Die fruchtbare Zeit einer Frau ist um die Zeit des Eisprungs herum. Dieser findet meist zwölf bis 16 Tage vor der nächsten Regel statt. Ab da bleibt das Ei für etwa zwölf bis 18 Stunden befruchtungsfähig. Im Gebärmutterhals wird in dieser Zeit für das Vorwärtskommen der männlichen Samenzellen besonders günstiger Schleim produziert. Da die Samenzellen etwa zwei bis drei Tage lang (unter Optimalbedingungen sogar bis zu sechs Tage) in Scheide und Gebärmutter der Frau überleben können, ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden am höchsten, wenn man ein bis zwei Tage vor dem Eisprung Sex hat.

Im Internet gibt es verschiedene Seiten, wo man seinen Eisprung berechnen kann – meist lustig gestaltet mit Herzchen und anderen Karikaturen – mit dieser Berechnung bin ich auch sofort schwanger geworden, da aber nicht jede Frau einen gleichmäßigen Zyklus hat, ist diese Variante wahrscheinlich nicht immer von Erfolg gekrönt. Ich denke wenn der Kinderwunsch schon ein Weilchen besteht, sollte man sich sicher mit seinem Frauenarzt kurz schließen um den genauen Eisprung zu ermitteln.

0 3092

Die erste intensive Kontaktaufnahme zwischen Mutter-Kind-Vater wird Bonding genannt. Die ersten Augenblicke, wenn man sein Kind in die Arme nehmen kann, sind unvergesslich. Das Neugeborene wird sofort nach der Geburt der Mutter auf den Bauch gelegt, oder wie es bei mir war, dem Vater, da ich nach meinem Kaiserschnitt noch genäht wurde. Noch heute und wahrscheinlich noch in vielen Jahren erzählt er hingerissen von den ersten Momenten mit seiner Tochter auf seinem Bauch, wie sie ihn angeschaut hat, gegriffen und geschmatzt hat. Ungern hat er sie an mich abgegeben, als ich endlich aus dem OP kam.

Wichtigkeit von Bonding durch Studie bestätigt
Während 1-2 Stunden sollten Mutter-Kind-Vater nicht getrennt oder gestört werden, auch bei uns war die Hebamme nur da um uns bei Stillen behilflich zu sein. Wie wichtig Bonding ist, zeigen eine Vielzahl an Studien, diese ersten Momente sind die Basis für eine dauerhafte, einzigartige Beziehung und somit eine wichtige Voraussetzung für die Sicherheit und das gesunde Gedeihen des Kindes. Und wie schön diese erste Zeit mit dem Baby ist, kann man gar nicht beschreiben.

0 997

Als ich die Vorbereitungen für die Ankunft unseres neuen Erdenbürgers in Angriff nahm, blieb ich besonders beim Thema “Babyschlaf” haften. Und hier beschäftigte mich die Frage Decke oder Schlafsack am meisten. Sofort war mir klar, dass es für unsere Tochter ein Schlafsack sein sollte, zu viele Faktoren sprechen dafür und der wichtigste ist, dass die Benützung eines passenden Babyschlafsackes eine der wichtigsten und effektivsten Vorsichtsmassnahmen bei der Vermeidung des plötzlichen Kindstods ist. Mit einem Schlafsack kann die gefährliche Überwärmung verhindert werden.

Babyschlafsack – beliebt bei Kind und Mutter
Aber nicht nur das, als Jana noch ein kleiner Säugling war, wollte ich ihr wieder das eingepackte Gefühl aus dem Mutterleib zurück geben und nun wo sie bereits ein halbes Jahr alt ist, strampelt sie eine Decke immer weg und friert nach kurzer Zeit. Es bleibt also beim Schlafsack.

Wichtig dabei ist, dass der Babyschlafsack nicht allzu groß ist, ansonsten könnte das Baby hineinrutschen und auch der Wärmeverlust ist nicht zu vermeiden. Ich persönlich finde Kombis sehr praktisch, mit einem Innensäckchen und einem dickeren Außensack, so kann man sich auf die jeweiligen Temperaturen einstellen, im Sommer reicht der dünnere Außensack, immer Winter ist es kuschelig mit beidem.

0 823

Ab dem Moment an dem ich die Pille absetzte fing ich bereits an, in diversen Drogeriemärkten nach Schwangerschaftstest zu linsen und als sich dann sofort Anzeichen einer Schwangerschaft bemerkbar machten, wurde es zu einem richtigen Thema.

Was bringen die so genannten Frühtests?
Da der Test mittels des in den Urinstrahl gehaltenen Teststäbchens frühestens 2 Wochen nach Befruchtung der Eizelle ein zuverlässiges Ergebnis anzeigt war nun Geduld gefragt und wer mich kennt weiß jetzt schon, dass das nicht funktioniert hat. Es musste ein Frühtest her und der sagte klipp und klar nicht schwanger. Allerdings sagte das dann auch der Schwangerschaftstest am Tag meiner fälligen Regel und trotzdem war meine süße Tochter bereits gezeugt.

Wenn das Ergebnis negativ ist, aber trotzdem eine Schwangerschaft vorliegt, kann die Ursache dafür sein, dass der Test zu früh durchgeführt wurde, zu einem Zeitpunkt, wo noch keine ausreichend hohen HCG-Spiegel im Urin gegeben waren. Und so war das auch bei mir, denn sogar mein Arzt konnte vorerst keine Schwangerschaft feststellen. Grundsätzlich sind Schwangerschaftstests aber ziemlich aussagekräftig, man muss nur darauf achten, dass man sie nicht zu früh macht und meiner Meinung nach kann man die Frühtests getrost vergessen. Übrigens der Morgenurin ist am besten, da ist die HCG Konzentration am höchsten.