Startseite Archive 2009 November

Monatsarchiv:November 2009

0 1031

Jetzt ist es also da, mein Patenkind und obwohl er doch nicht gleich um die Ecke geboren wurde, haben wir schon am ersten Tag einen Blick auf ihn geworfen, nur um festzustellen, dass mit meinem Patenkind natürlich das süßeste Baby aller Zeiten auf die Welt gekommen ist.

Wir sind also ein paar Stunden nach der Geburt schon im Krankenhaus gestanden und haben den neuen Erdenbürger bewundert, an die 1000x fotografiert und mit unzähligen „ahhhs“ und „oohs“ bedacht, nur um mit dem festen Vorsatz des bald Wiederkommens, ein paar Stunden später wieder ins Auto zu steigen.

Babys sind der beste Fernsehersatz
Aber bereits im Krankenhaus war klar – unser Patenkind ist der Fernsehersatz schlechthin.

Gut da war er grade mal ein paar Stunden alt und natürlich das Highlight Nummer 1, aber nur ein paar Tage später habe ich mit einem befriedigenden Schmunzeln festgestellt, dass mein Patenkind (und ich bin überhaupt nicht stolz) der künftige Fernsehersatz für Mama und Papa sein wird (ok, das steht außer Frage), aber auch für Patentante mit Anhang, Großeltern, Nachbarn, Verwandte und Bekannte. Diese Liste ließe sich vermutlich unendlich verlängern, denn nur wer Kinder hat, kann bestätigen, dass sogar ein niesendes Baby eine gewisse Faszination ausstrahlt.

Und so ist es wohl kein Wunder, dass um das schlafende Baby Mama, Patentante, Oma und Co mit einem seligen Lächeln herumstehen und nur darauf warten, dass er die Mundwinkel in eine andere Richtung verzieht…

0 1193

Flickr.com - ideal für Fotos rund um Schwangerschaft und BabyWir leben im Zeitalter der digitalen Fotografie. Überall, egal in welchen Medien, begegnen uns Fotos von Schwangeren. Schwanger sein ist hip! Die Reichen, Prominenten und Schönen haben damit begonnen ihre prallen Babybäuche stolz auch auf dem roten Teppich zu präsentieren. Aber auch die Einstellung der normalen Frauen zum Thema Schwangerschaft und Baby hat sich in den letzten Jahren verändert. Der runde Kugelbauch wird nicht mehr in sackartigen Gewändern versteckt. Moderne dynamische Mode lässt Frauen jederzeit selbstsicher auftreten. Und auch im privaten, familiären Bereich werden unzählige Fotos von Schwangeren geschossen. Die digitale Fotografie und die damit verbundenen vielfältigen Möglichkeiten haben den Fotoboom auch während der Schwangerschaft angeheizt. Heutzutage muss man nicht erst warten bis die Fotos, zum Beispiel der schwangeren Partnerin, entwickelt und abholbereit im Fotogeschäft zur Verfügung stehen. Digitale Fotos können bei jedem Wetter und bei jeder Gelegenheit gemacht werden, aus einem Pool von 50 geschossenen Fotos der Schwangeren, werden dann ein oder zwei zur „Präsentation“ bei Familien und Freunden verwandt. Die Bilder können unmittelbar auf der Kamera oder auf dem Bildschirm von Fernseher oder Computer betrachtet werden. Stimmungen und tagesaktuelle Probleme verlieren ihre Dramatik. Ein störender Pickel wird einfach wegretuschiert, die Frisur geglättet, vielleicht sogar die Farbe des Kleides der Stimmung angepasst.

Fotos von Schwangerschaft und Babybauch auf Flickr.com

Um auch weiter entfernte Familienmitglieder und Freunde mit aktuellen Fotos der Schwangeren und später des Babys und der jungen Familie zu versorgen, bietet flickr.com eine ideale online Plattform. Sicher, im Internet stehen verschiedenste Plattformen zum Upload von Bildern zur Verfügung. Doch die Website www.flickr.com besticht durch ihre einfache Bedienung und Verwaltung von Bildern und Fotos. Zur Anmeldung sind lediglich eine aktuelle Mailanschrift und ein Passwort notwendig. Die Erweiterung des Profilbogens erfolgt dann auf freiwilliger Basis. Mit einfachen, wenigen Klicks können dann beispielsweise auch schon die Fotos Ihrer Schwangerschaft und/oder sonstige Bilder eingestellt werden. Ganz nach Belieben können einzelne Bilder aber auch verschiedene Fotoalben erstellt werden. Der Nutzer des Kontos bestimmt, wer die eingestellten Fotos einsehen darf. So kann die Website flickr.com dazu dienen Freunde und Familie, bei Bedarf, rund um den Globus verteilt am eigenen Erleben und den schönen und wichtigen Momenten teilhaben zu lassen. Gerade während der Zeit der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren des Babys werden unzählige Bilder und Fotos entstehen. Flickr.com bietet die Möglichkeit schnell und unkompliziert tagesaktuell, die eigenen Fotos zu präsentieren. Das lästige emailen oder der postalische Versand der Fotos per Foto-CD entfällt. Jeder kann sich sein Lieblingsfoto aussuchen und zuhause drucken oder speichern.

0 1695

Urlaub mit Baby in einem Kinderhotel in ÖsterreichDie meisten Menschen verbinden mit dem Begriff Urlaub eine schöne Zeit mit Freunden oder Familie und vielen Erinnerungen von denen man im Alltag zehren kann. Das Thema Baby und Urlaub ist dabei etwas besonderes, gerade wenn man zu ersten Mal mit einem Baby in den Urlaub fährt. Am Anfang stehen dabei vor allem viele Fragen und hohe Erwartungen. Der Urlaub mit einem Baby muss gut geplant und organisiert werden, nur so finden Eltern und Baby die erhoffte Ruhe und Entspannung und bringen zudem viele positive Erinnerungen und schöne Bilder mit nach Hause.

Mit Baby in Urlaub – was sollten Eltern beachten?

Im Interesse Ihres Babys und Ihrer Nerven sollten Sie ein Urlaubsziel und eine Umgebung auswählen an denen sich Ihr Baby wohlfühlen wird und seine Bedürfnisse vollständig erfüllt werden können. Achten Sie darauf, dass Ihr Baby im Urlaub nicht zu großen klimatischen Veränderungen oder großen Höhen ausgesetzt wird. Auch sollte der Anreiseweg drei bis vier Stunden nicht überschreiten. Bei einer Autofahrt sollten für den Anreiseweg zudem regelmäßige Pausen mit eingeplant werden. Allgemein werden 20 Minuten Pause pro Fahrstunde empfohlen. Ist die Anreise doch etwas länger lohnt sich die Überlegung die Urlausreise per Bahn zu unternehmen. Die meisten Fernverkehrszüge bieten spezielle Kleinkindabteile mit beschränkter Personenanzahl. Dies ist ideal für Familien mit Baby und kleinen Kindern. Eine rechtzeitige Reservierung ist dabei jedoch sehr wichtig. Während der Bahnfahrt haben Sie jederzeit die Möglichkeit sich ab und zu mal die Beine zu vertreten oder Sie können sich voll und ganz auf sich und das Baby konzentrieren. Bei der Planung der Bahnreise sollte bedacht werden, dass die Anzahl der Gepäckstücke beschränkt ist und mehrmaliges Umsteigen auch Stress bedeuten kann. Überlegen Sie ob es sich lohnt Ihr Gepäck zum Bespiel vorauszusenden oder nutzen Sie den, auf einigen Strecken, angebotenen Umsteigeservice der Bahn. Ein Mitarbeiter der Bahn oder der entsprechenden Bahnhofsmission wird Ihnen dann beim Transport des Kinderwagens oder des Gepäcks behilflich sein.

Auf eine Flugreise sollte in den ersten sechs Lebensmonaten Ihres Babys gänzlich verzichtet werden. Zwar gibt es immer wieder günstige Flugangebote für Familien und im Verhältnis zu einer Bahn- oder Autofahrt ist die Reisezeit auch kürzer, dennoch bedeutet eine Flugreise für ein Baby eine starke Belastung. Denn auch wenn dem Baby bei Start und Land etwas zu trinken gegeben wird, haben viele Babys Probleme mit dem Druckausgleich beim Fliegen. So kann der Urlaub für das Baby durchaus mit unangenehmen schmerzenden Ohren beginnen. Dies bedeutet dann insgesamt für Sie und Ihr Baby großen Stress. Ein Großteil der Eltern wird jedoch das Auto für den ersten Urlaub mit Baby wählen. Das Auto bietet eine hohe Flexibilität sowohl bei der Beladung, als auch hinsichtlich der Fortbewegung am Urlaubsort. Unabhängig von anderen Mitreisenden können Sie wann immer, wo auch immer eine Pause einlegen oder es besteht die Möglichkeit den Urlaubsort im Notfall schnell zu verlassen. Umbuchungen von Zügen oder Flügen kann so aus dem Weg gegangen werden. Nutzen Sie bei einer Autofahrt am besten den Schlafrhythmus Ihres Babys aus. Je mehr das Baby schläft, desto entspannter verläuft die Fahrt in den Urlaub.

Warum Ihr erster Urlaub mit Baby in ein Babyhotel führen sollte

Bevor die Reise beginnt sollten Sie darüber nachdenken, welche Wünsche und Erwartungen Sie an Ihren Urlaubsort stellen und dies bei der Wahl Ihres Urlaubsziels mit einbeziehen. So ist zum Beispiel zu klären, welche Unterhaltungsmöglichkeiten außerhalb des Hotels zur Verfügung stehen oder wie gut sind verschiedene Ausflugsziele zu erreichen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie ohne Auto unterwegs sind. Damit Sie im Notfall schnell handeln können, ist sicherlich auch die medizinische Versorgung am Urlaubsort relevant. Dazu kommt besonders bei Reisen ins Ausland, die Prüfung ob für Sie und das Baby spezielle Impfungen erforderlich sind oder ob das Baby in den Pass eingetragen werden muss. Bei der Auswahl des geeigneten Hotels sollten Sie besonders auf Sauberkeit und Hygiene achten. Auch die bereits vorhandene Ausstattung speziell für Babys und Kleinkinder eines Hotels spielt bei der Entscheidung für oder gegen ein Haus eine wichtige Rolle. Denn je besser das Hotel auf den Urlaub mit Baby eingestellt ist, desto geringer wird Ihr Gepäck. Um Stresssituationen bei den Mahlzeiten oder Konflikte mit anderen Urlaubern zu vermeiden, empfiehlt sich für den Urlaub mit Baby ein Hotel dass auf die Bedürfnisse von Babys und Kleinkinder eingestellt ist, und ein entsprechendes Angebot zur Verfügung stellt. Dies kann zum Beispiel ein spezielles Buffet für Kinder sein aber auch ein abwechslungsreiches Betreuung- und Freizeitangebot oder ein Kinderbereich im Wellnessressort. Einige Häuser bieten zudem einen erreichbaren Kinderarzt an oder eine Vielzahl an verschiedenen Utensilien, die den Urlaub mit Baby so angenehm wie möglich gestalten. Zum Beispiel entleihbare Kinderwägen oder Babyphons. Je mobiler Ihr Baby bereits ist, desto mehr Möglichkeiten und Freiräume zum krabbeln und erforschen sollte das Hotel auch Ihrem Baby bieten können.

Doch am wichtigsten beim Thema Urlaub und Baby ist jedoch die gemeinsame Zeit, abseits von Hektik und Stress des Alltags. Genießen und Entspannung steht daher für Eltern und Baby an höchster Stelle.