Startseite Archive 2010 November

Monatsarchiv:November 2010

0 908

Urlaub in den BergenFür einen unvergesslichen Urlaub in den Bergen reisen Jahr für Jahr tausende Besucher aus der ganzen Welt in das kleine Land mitten in Europa. Stetig steigende Nächtigungszahlen belegen die Zufriedenheit der Gäste im Österreich-Urlaub. Ist die Wahl für den nächsten Urlaub auf den Staat in den Alpen gefallen, ist guter Rat teuer. Unendliche Angebote rund um den Österreich-Urlaub erschweren die Auswahl. Das Onlineportal www.urlaub-blog.at schafft Abhilfe!

Bestens informiert über den Österreich-Urlaub

Interessierte Besucher der Website www.urlaub-blog.at bekommen einen guten Einblick in das Angebot über den Urlaub in den Bergen. Der Ferienblog bietet neben detaillierten Hotelbeschreibungen auch spezielle Fachartikel rund um die Reise nach Österreich und den Urlaub mit Kindern.

Österreich-Urlaub in den Bergen

Hotels verschiedenster Kategorien in Österreich freuen sich über Gäste. Vom gemütlichen Appartement am Bauernhof mit Familienanschluss bis zum 4-Sterne-Superior-Hotel, im Österreich-Urlaub bleiben keine Wünsche offen.

Das kleine Land in den Bergen ist für seine Freundlichkeit und Sauberkeit berühmt. Eine gute Infrastruktur erleichtert die Anreise nach Österreich, trotzdem ist man inmitten unberührter Natur. Eine beeindruckende Bergkulisse mit mehreren Dreitausendern, ausgedehnte Wälder und sanft ansteigende Almwiesen laden zum Träumen und Verweilen ein.

Wellnessurlaub in den Bergen

Neben kulinarischen Köstlichkeiten werden Gäste im Österreich-Urlaub auf Wunsch mit Wellnessbehandlungen verwöhnt. Der Spa-Bereich im Hotel wartet mit einer Vielzahl an klassischen Wellness- und Beautyanwendungen auf:

- Teil- und Ganzkörpermassagen
- Gesichtspeelings
- Maniküre
- Pediküre
- Bäder mit wertvollen Zusätzen
- Körperpackungen für Entschlackung und Entgiftung
- Spezialmassagen wie Hot Stone Massage oder Klangschalenmassage

Neben den Klassikern werden auf Nachfrage auch Anwendungen wie „Hot Chocolate Massage“ oder „Thalasso-Meersalz-Algen-Wickel“ angeboten. Wellness in einem Hotel in Österreich garantiert Erholung pur und der Gast kann Kraft für den Alltag tanken.

Aktivurlaub in den Bergen

Ist eine Aktivreise nach Österreich geplant, ist die Internetseite www.urlaub-blog.at ebenfalls erster Ansprechpartner. Verschiedenste Ferienregionen werden ausführlich vorgestellt, der Leser erhält einen guten ersten Einblick in die Naturschönheit vor Ort. Ein breit gefächertes Angebot im Österreich-Urlaub lässt jährlich viele Naturliebhaber und Sportinteressierte ihren Urlaub in den Bergen verbringen.

Ein flächendeckendes und gut beschildertes Wanderwegenetz spannt sich über ganz Österreich. Mehrere familienfreundliche Wanderrouten sind mit dem Kinderwagen oder einem geländegängigen Buggy befahrbar und versprechen einen erholsamen Tag für Groß und Klein in der unberührten Natur Österreichs.

Outdooraktivitäten im Österreich-Urlaub

Zahlreiche Outdooraktivitäten wie schwimmen, rodeln, tauchen, bergwandern und reiten werden den Urlaubsgästen geboten und lassen in den Ferien garantiert keine Langeweile aufkommen. Online unter www.urlaub-blog.at wird das sportliche Rahmenprogramm österreichischer Hotels aufgelistet. Die Bandbreite reicht von Wasserski fahren bis zum Segeln auf einem der zahlreichen Bergseen Österreichs mit Trinkwasserqualität.

Ein Urlaub in Österreich in einem Wohlfühlhotel bedeutet unvergessliche Tage mit Genuss für alle Sinne. Es wird garantiert nicht der letzte Urlaub in den Bergen sein!

0 1186

[Trigami-Review]
Herpotherm LogoWer kennt sie nicht, diese ärgerlichen, kleinen Bläschen, die jucken und ein unangenehmes Spannungsgefühl verursachen? Ob Alt oder Jung, Frau oder Mann, Herpes ist für viele Menschen mittlerweile ein – sehr unangenehmes – Thema.

Doch es gibt Hilfe! Ein wahrer Geheimtipp gegen Herpes ist der elektronische Lip-penstift Herpotherm®. Erhältlich in der Apotheke oder im Onlineshop unter www.herpotherm.de lindert er nicht nur die Symptome wie Juckreiz und Wundgefühl. Bei frühzeitiger Anwendung bei Lippen- und Genitalherpes wird ein Auftreten der Symptome wie schmerzende Bläschen zu 100 % verhindert.

Wie funktioniert der Lippenstift bei Herpes?

Der elektronische Lippenstift Herpotherm® ist vollkommen nebenwirkungsfrei. Die Symptome von Herpes (Herpes labialis und Herpes genitalis) werden durch kontrollierte Erwärmung der befallenen Körperzellen verringert oder verhindert. Der Herpes-Virus kann sich bei einer konzentrierten Wärmeeinwirkung von 51 – 52 °C nicht mehr vermehren. Zusätzlich wird durch die Anwendung von Herpotherm® das Immunsystem aktiviert.

Dermatologische Tests bestätigen die sehr gute Wirkung von Herpotherm®. Die Entstehung von Symptomen bei Herpes wird verhindert. Sind schon erste Symptome wie Juckreiz oder Bläschen vorhanden, verläuft die Erkrankung bei Anwendung des Lippenstiftes leichter, das Spannungsgefühl und Brennen klingt schneller ab.

Bei rechtzeitiger Anwendung des Lippenstiftes gegen Herpes verhindert Herpotherm® eine Ansteckung von der Mutter auf das Kind. Auch für schwangere Frauen ist das Produkt empfehlenswert, ist es doch absolut nebenwirkungsfrei.

Ganz ohne Chemie bekämpft Herpotherm® Lippen- und Genitalherpes ausschließ-lich mit Wärme. Ohne Nebenwirkungen ist es für alle Menschen mit Herpesproble-men geeignet, auch für Allergiker und Epileptiker. Schnelle Hilfe verspricht der Lip-penstift auch bei Pickeln, er verhindert bei frühzeitiger Anwendung ein Aufbrechen der Mitesser und eine rasche Rückentwicklung.

Wie wird Herpotherm® bei Herpes richtig angewendet?

Lippenstift gegen HerpesDie Anwendung ist denkbar einfach. Durch die unauffällige und schlanke Form eines handelsüblichen Lippenstiftes ist Herpotherm® einfach und jederzeit auch in der Öffentlichkeit anzuwenden und findet in der kleinsten Tasche Platz.

Verspürt man die ersten Symptome wie ein unangenehmes Spannungsgefühl, wird sofort der elektronische Lippenstift verwendet, aber auch bei bereits vorhandenen Symptomen wie Bläschen ist eine Verwendung möglich und sinnvoll.

Der Lippenstift wird aufgedreht und direkt an der juckenden und brennenden Stelle platziert. Durch ein Drücken des Tasters erfolgt die Aufheizphase, die durch ein Sig-nal akustisch angezeigt wird.

Die korrekte Temperatur des Geräts ist erreicht, wenn die Leuchtdiode aufleuchtet. Vier Sekunden Behandlungsdauer sind ausreichend. Nach Ablauf des Behandlungszeitraumes ertönt erneut ein akustisches Signal.

Es sind mehrere Behandlungen im Abstand von fünf bis zehn Sekunden möglich, sollten die die Symptome nicht abklingen. Nach der Anwendung wird Herpotherm® mit dem beigelegten Desinfektionsmittel desinfiziert. Somit wirkt man einer erneuten Ansteckung entgegen.

Aus hygienischen Gründen und aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr wird die Verwendung eines Lippenstiftes für mehrere Personen nicht empfohlen.

Weihnachtsgewinnspiel auf www.herpotherm.de

Als besonderes Weihnachtsspecial bietet der Hersteller auf der Homepage www.herpotherm.de in der Zeit vom 01. – 24.12.2010 einen Rabatt in Höhe von fünf Euro für all unsere Leser beim Kauf eines elektronischen Lippenstiftes.

Zusätzlich findet auf der Homepage www.herpotherm.de ebenfalls in der Zeit vom 01. – 24.12.2010 ein Weihnachtsgewinnspiel statt. Täglich können Besucher der Homepage einen elektronischen Lippenstift gegen Lippenherpes und Fieberblasen im Wert von 34,95 Euro gewinnen.

Neben dem Onlineshop finden interessierte Leser auf www.herpotherm.de zahlreiche Informationen zur Herpeserkrankung und Erfahrungsberichte von Herpotherm® von prominenten Anwendern wie Sophie Schütt oder Udo Walz.

Die Infektion mit dem Herpes-Simplex-Virus ist nicht heilbar, aber die Symptome wie Wundgefühl und Fieberblasen sind längst kein unumgängliches Übel mehr. Mit Herpotherm®, dem elektronischen Lippenstift, werden die Symptome bei Herpes verringert oder ein Ausbruch gänzlich verhindert. Ohne Chemie und ohne Nebenwirkungen bedeutet Herpotherm® das Aus für lästige und schmerzende Fie-berblasen.

Weitere Informationen zum Produkt

0 2368

Pampers und UNICEF AktionslogoTetanus forder weltweit alle neun Minuten das Leben eines Neugeborenen. Nun können wir etwas dagegen unternehmen. Mit der Online Aktion von Pampers und der UNICEF ist helfen nämlich denkbar einfach.

Tetanus fordert weltweit alle neun Minuten das Leben eines Neugeborenen. Über 170 Millionen Mütter und deren Babys sind auch heute noch von dieser verheerenden Krankheit betroffen, die bei uns längst im Griff ist.

Mit der Online-Aktion von Pampers für UNICEF „1 virtueller Kuss = 1 lebensrettende Impfdosis“ hat nun jeder die Möglichkeit diese Krankheit zu bekämpfen. Ziel ist es, bis Ende des Jahres 100.000 Küsse zu sammeln. Das Konzept ist einfach und macht Spaß: Unter dem Motto „Liebe ist grenzenlos“ kann man auf der Facebook Seite Kussfotos hochladen und diese an Familie und Freunde verschicken. Tatsächlich gibt es dort auch schon ein sehr schönes Kussfoto-Album, dem ich natürlich auch gleich eins meiner Bilder zugefügt habe!

Pampers und UNICEF gegen Tetanus bei BabysFür jeden neuen Facebook Fan und für jeden verschickten Kuss spendet Pampers die Kosten für eine Impfdosis an UNICEF. Auch auf www.pampers.de wird für jedes hochgeladene Kussvideo die Kosten für eine Impfdosis gegen Tetanus gespendet. Auf der Seite kann man auch den europaweiten Spendencounter verfolgen und sehen, wie viele Küsse bereits um die Welt geschickt wurden!

Super Idee, denn so können auch diejenigen bei der Aktion mitmachen, die, wie ich keine Kinder im Wickelalter haben! Also werdet Fan der Gruppe, ladet euer Kuss-Bild oder Video hoch und spendet somit automatisch eine Tetanus-Impfung für Mütter und ihr kleines Baby! Selten wird einem das Spenden so einfach gemacht!

Mehr Infos über die Spendenaktion und Tetanus bei Neugeborenen findet ihr unter www.pampers.de und www.facebook.com/pampers.unicef.de.