Startseite Archive 2012 Juli

Monatsarchiv:Juli 2012

0 1270

Karten für DanksagungenIm Leben sagt man viel zu selten Danke. Das fällt schon beim Einkauf im Supermarkt auf. Doch die Menschen sind sich dieser Tatsache oft nicht bewusst. Der Alltag ist so stressig, dass solche Dinge schnell verloren gehen. Bei den feierlichen Anlässen gehört es schon aus Gründen der Höflichkeit einfach dazu, den Gästen für die Geschenke und deren Anwesenheit zu danken. Dabei müssen die Gastgeber selbst nicht unbedingt viele Worte finden, um sich bei den Gästen zu bedanken. Mit einer passenden Karte erklärt sich diese Geste meist von selbst. Ganz wichtig ist dabei auch die Wahl des Motivs.

Individualität bei der Danksagungskarte

Im Internet gibt es die Seite von dankkartendruckerei.de. Dort können sich die Menschen, die sich bei den Gästen bedanken wollen, ein Motiv aussuchen und es nach Belieben anpassen. Ob für die Hochzeit oder die Geburt – ein Dankeschön ist das Mindeste, was die Gäste verdienen. Ein Großteil der Motive, die auf dieser Internetseite zu finden sind, ist nach den Vorstellungen der Mehrheit gestaltet. Farblich lassen sich die Danksagungskarten ebenso einfach anpassen wie im Text. Einige der dort ausgestellten Karten können auch mit einem individuellen Foto versehen werden. Ein Hochzeitsbild oder das Bild von der Konfirmation eignet sich als Beispiel ideal.

Die Danksagung zur Geburt

Sobald ein neues Baby das Licht der Welt erblickt, ist sein ganzes Umfeld in Aufruhr. Viele Freunde und Verwandte schicken für das Neugeborene Glückwünsche und kleine Geschenke mit. Haben sich die Eltern an die neue Situation mit dem Kind gewöhnt, bedanken sie sich gern mit passenden Danksagungskarten zur Geburt. Auf www.dankkartendruckerei.de gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Motiven und Sprüchen, die das “Danke” als Geste richtig in Szene setzen. Als ob eine Geburt nicht schon aufregend genug wäre, wartet dann das ganze Leben lang ein feierlicher Anlass nach dem anderen. Die Taufe, die Einschulung, die Konfirmation – all diese Feierlichkeiten wollen nicht nur mit einer Einladungskarte begrüßt, sondern auch mit einer Danksagungskarte verabschiedet werden.

Erstklassige Qualität zu günstigen Preisen

Durch die hohe Qualität der Karten werden die Gäste beeindruckt sein. Dankkartendruckerei.de ist auch für den schnellen Lieferservice bekannt. All die Kunden aus Deutschland können ab einem Bestellwert von 75 Euro auch die Versandkosten sparen. Einen besseren Weg, um die Danksagungskarten chic und modern zu gestalten, gibt es nicht. Und die Gäste, die als Empfänger dieser Karte im Mittelpunkt stehen, werden es den Gastgebern ebenfalls danken, dass ihnen zuliebe solch ein Aufwand stattgefunden hat. Die nächste Feier kann somit kommen.

0 1260

Wenn Nachwuchs erwartet wird dann steht oft Umzug und Wohnungssuche anEin Baby bringt allerlei Umschwünge mit sich und verändert das gesamte Leben in den unterschiedlichsten Bereichen. So wird der Alltag durchweg vom Wohl des Kindes bestimmt, die Beziehung zum Partner verändert sich maßgeblich, man gibt allerlei Dinge auf, aber erfährt dennoch viel Neues. Oftmals geht es für die werdenden Eltern auch in eine völlig neue Umgebung, da die aktuelle Wohnung einfach nicht mehr ausreicht. Schließlich will das Baby viel Platz erhalten, wenn es das Licht der Welt erblickt. Ein Kind wächst schneller als gedacht, weswegen ein eigenes Zimmer praktischer erscheint. Denn ist das Baby erst mal da, erweist sich ein Umzug als schwierig …

0 1215

Die optimale Schlafumgebung für ein KindEndlich darf die kleine Familie das Krankenhaus verlassen und der Nachwuchs bezieht sein liebevoll eingerichtetes Kinderzimmer. Es stehen bereits eine Wiege und ein kuscheliges Bettchen für ruhige Nachtstunden und süße Träume bereit. Für eine optimale Schlafumgebung achten Eltern nicht nur auf eine angenehme Zimmertemperatur von 18°C. Auch Einschlafrituale wie das tägliche Baden und gemeinsames Vorlesen und Singen sind schon bald fester Bestandteil im Familienalltag. Ein kleines Nachtlicht sorgt auch in der Nacht für eine indirekte Beleuchtung und gibt dem Baby Sicherheit. Anfangs schlafen die meisten Kinder im elterlichen Schlafzimmer, die Wege beim Stillen und Wickeln sind kurz und so kommt jeder zu seinem Schlaf. Doch auch im eigenen Zimmer verarbeitet der Nachwuchs die vielen, neuen Eindrücke des Tages und träumt von neuen Abenteuern und Entdeckungen.

Wie man sich bettet, so liegt man!

Die Matratze sollte nicht zu weich sein, je schwerer das Baby, umso leichter darf die Schlafunterlage sein. Ein Kissen oder auch eine Decke benötigen Neugeborene nicht, auch keine Mütze, denn so überhitzt man das Kind nur. Am besten trägt der Nachwuchs einen Schlafsack, darunter die Windel und einen Body. So ist gewährleistet, dass es sich nicht freistrampelt und zu später Stunde friert. Vor dem Einschlafen stehen ruhige Abendstunden auf dem Programm. Eltern baden den Knirps, füttern und wickeln ihn und lesen ihm noch eine Geschichte vor. Auch Geschwisterkinder nehmen Rücksicht auf die besonderen Bedürfnisse des Säuglings. Quengelt das Baby, nachdem es die Mutter in sein Gitterbett gelegt hat, sollte man nicht sofort reagieren. Denn auch das selbstständige Einschlafen will gelernt sein. Auf der Suche nach hochwertigem Spielzeug werden Familien online garantiert fündig. Wer Kuscheltiere bei Otto kaufen möchte, ist begeistert über das große Angebot im Internet. Das Versandhaus liefert alles rund ums Baby direkt bis zur heimischen Haustüre und das natürlich immer zum besten Preis. Das Gitterbett sollte aber auch nicht mit unzähligen Spielsachen vollgestopft werden, es droht sonst Erstickungsgefahr.

Plötzlicher Kindstod – Schreckgespenst vieler Eltern

Der Plötzliche Kindstod – auch unter dem Begriff SIDS bekannt – ist für viele frischgebackene Eltern ein echtes Schreckgespenst. Doch niemand kann bis heute sagen, warum manche Kinder in den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt plötzlich sterben und andere nicht. Und doch gibt es einige Faktoren, die das Risiko deutlich senken. Eine rauchfreie Umgebung ist natürlich selbstverständlich, schadet der Zigarettenrauch doch auch den Erwachsenen. Von Beginn an wird das Baby nur in Rückenlage hingelegt. Auch das Schlafen im elterlichen Zimmer beugt dem Plötzlichen Kindstod vor. Niemand kann SIDS zu 100 % vermeiden, aber je optimaler die Schlafumgebung für das Baby gestaltet wird, umso wohler fühlt sich der Nachwuchs. Und träumt von der großen, weiten Welt, die es nun zu entdecken gilt.