Startseite Archive 2013 Januar

Monatsarchiv:Januar 2013

0 2655

Wie viel Babykleidung braucht man am AnfangDie Frage nach der Babyerstausstattung beschäftigt wohl jedes werdende Elternpaar. Denn dem neuen Erdenbürger soll es an nichts mangeln und wenn sich die Geburt ankündigt, ist das Babyzimmer bereits gemütlich und vollständig eingerichtet. Bevor werdende Mütter und Väter nun aber in einen wahren Kaufrausch verfallen, ist es ratsam sich hinsichtlich der richtigen Menge zu informieren.

Denn längst nicht alles, was der Fachhandel jungen Familien anbietet, benötigt der Säugling auch tatsächlich in den ersten Lebensjahren. Besonders in den ersten Monaten schreitet die Entwicklung rasant voran, sodass die Eltern ihrem kleinen Liebling quasi beim Wachsen zusehen können. Das führt dazu, dass die süßen Strampler und Bodys schon bald wieder zu klein sind. Die Devise rund um die Babyerstausstattung lautet deshalb auch: Weniger ist mehr! Eltern sollten gezielt einkaufen und auf eine hochwertige Qualität und Verarbeitung achten.

Tipps und Ideen zur Babyerstausstattung

Was? Wann? Woher? Und vor allem, wie viel? Strampler & Co. müssen so ziemlich alles mitmachen, auch mal Kleckereien wegstecken und viele Waschgänge über sich ergehen lassen. Deshalb ist es in jedem Fall ratsam auf allerbeste Qualität zu setzen, damit die Farben auch nach Wochen noch leuchten und das Material kuschelig weich bleibt. Modefragen sind bei Babys noch nicht wirklich ein Thema. In erster Linie sollen des Babys neue Kleider bequem sein. Je nachdem, wie viel der Säugling bei der Geburt auf die Waage gebracht hat, beginnen die Kleidergrößen ab Gr. 50. Proppere Kerlchen wachsen meist schneller, sodass man hier ruhig bei Gr. 56 beginnen und so die gekaufte Babykleidung länger verwenden kann.

Folgende Teile dürfen im Einkaufswagen also nicht fehlen und stehen für Babys Grundausstattung:

  • 4 – 6 Bodys (weiße Baumwolle, koch- und trocknergeeignet)
  • 5 – 7 Strampler
  • 5 – 7 Oberteile
  • 5 – 8 dünne Pullis und T-Shirts, die das Baby unter dem Strampler tragen kann
  • 4 Schlafanzüge
  • 2 Mützen
  • 4 Strumpfhosen
  • 4 – 6 Paar Söckchen

Für den Winter benötigt man zudem einen Schneeanzug und natürlich Handschuhe sowie eine warme Jacke. Im Kinderwagen findet außerdem ein Lammfellsack Platz. Und im Bettchen reichen für den Anfang ein Schlafsack und ein Kissen. Eine Decke benötigen Babys in den ersten Wochen hingegen nicht. Auf diese sollte sogar gänzlich verzichtet werden, da diese die Gefahr des Plötzlichen Kindstodes erhöht.

Zalando kleidet Babys und Kinder ein!

Hochwertige Babykleidung kauft man inzwischen nicht mehr nur im Fachhandel vor Ort, sondern immer öfter auch im WWW. ZALANDO ist ein heißer Tipp für sehr gute Qualität und eine riesige Auswahl! Im Onlineshop von Zalando sind alle bekannten und beliebten Labels vertreten und die meisten Frauen kennen den Anbieter bereits aus der Zeit vor der Geburt. Denn auch trendige Umstandsmode findet sich in dem breit gefächerten Sortiment. Vor allem die versandkostenfreie Lieferung und die Bestellung auf Rechnung punkten bei jungen Familien. Die süßen Oberteile, Strampler und Bodys erfüllen die allerhöchsten Ansprüche und begeistern nicht nur die stolzen Eltern. Auch am Spielplatz und bei der ersten großen Ausfahrt sind Babys mit der Fashion von Zalando immer ein echter Hingucker.