Startseite Archive 2017 September

Monatsarchiv:September 2017

0 814

Schlafverhalten, Entspannungsbäder, Ballaststoffe und die Ernährung in der 18. Schwangerschaftswoche, der Babybauch einer werdenden Mutter, Progesteron, der Gehörsinn des Kindes und negativ behaftete Themen wie Verstopfung: Darüber und auch über den Verlauf der Schwangerschaft informiert Gerlinde Remsing, erfahrene Hebamme aus der Landesfrauenklinik Salzburg, im Videobeitrag.

0 1023

Natürlich fragt man sich bei seinem neugeborenen Baby ob alles in Ordnung ist und ganz besonders wichtig ist dabei, ob das kleine Menschlein auch gut hören kann. Während man Hörschäden früher erst bemerkte, wenn das Baby diesbezüglich Auffälligkeiten zeigte, so wird das heute bereits kurz nach der Geburt bei einem Hörscreening festgestellt.

Was passiert bei einem Hörscreening bei Babys?
So war es auch bei uns. Freundliche Schwesternschülerinnen zogen mit einem Gerät ihre Runde bei dem mit einem Mikrofon festgestellt wird, ob vom Ohr Schallwellen ausgehen. Dieser Job war nicht unbedingt einfach, erstens weil die Babys meist schliefen und man sie nicht stören wollte (meine Tochter wurde davon allerdings gar nicht wach) und zweitens weil die Mütter teilweise sofort panisch reagierten wenn nichts messbar war. Die Erklärung dafür war aber meist, dass die Gehörgänge noch verstopft waren, beim nächsten Versuch klappte es dann meist schon.

Was aber wenn das Baby wirklich Hörschäden hat?
Kindliche Hörschäden sollten unbedingt im ersten Lebenshalbjahr entdeckt werden. Nur dann hat das Kind die Chance, problemlos seine Sprache zu entwickeln und ohne gravierende Verzögerungen kognitive Fähig- und Fertigkeiten zu erlernen. Bleibt dies aus, sind die Defizite in der Sprachentwicklung in der Regel nicht mehr auszugleichen.

Ich finde diese Untersuchung daher sehr, sehr wichtig. Leider wird diese noch nicht in allen Geburtskliniken durchgeführt – vielleicht auch eine Hilfe bei der Wahl des richtigen Geburtsortes?

0 174

Frühgeborene zählen in Deutschland zur größten Kinderpatientengruppe. Jährlich erreichen 9.000 Kinder ein Geburtsgewicht von unter 1.500 Gramm. Als Frühchen gilt, wenn ein Baby vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche erstmals die Welt erblickt. Besonders kleine Patienten unter 800 Gramm sind schutzbedürftig. Für diesen Zweck entwickelte Pampers, die erste Wahl von Krankenhäuser und Neugeborenenstationen, zwei neue Windelmodelle. Die “Pampers Frühchenwindeln” sind in Krankenhäusern erhältlich.

Windeln für die kleinsten Babys

Seit 2002 bietet Pampers eine universelle Frühchenwindel in der Größe P-2 an. Diese eignet sich für Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht von unter 1.800 Gramm. Ein verbessertes Wohlbefinden fördert die gesunde Entwicklung der Kinder, sodass Pampers weitere Größen entwickelte. Die Windel in der Größe P-1 erfüllt die Bedürfnisse von Frühgeborenen unter 2.300 Gramm. Für die kleinsten Babys steht die extrakleine Windel in der Größe P-3 zur Verfügung. Sie bietet Schutz und Geborgenheit für die winzigsten Frühchen bis zu 800 Gramm.

Pampers bietet den Kindern Schutz und Komfort

Frühgeborene sind in drei Gruppen zu unterteilen:

  • Extrem früh Geborene kommen mit weniger als 28 Schwangerschaftswochen zur Welt,
  • sehr früh Geborene zwischen der 28. und 31. Schwangerschaftswoche und
  • mäßig früh Geborene zwischen der 32. und 37. Woche.

Besonders für die extrem früh Geborenen ist ein ausreichender Schutz vor Nässe lebensnotwendig. Mit der extrakleinen Windel von Pampers gelingt der holprige Start ins Leben.

Pampers sorgt sich um das Wohlbefinden der Familien und setzt sich für ein kinderfreundliches Umfeld ein. Für die neuen Mamas und Papas sind die ersten Tage des Kindes eine aufregende und anstrengende Zeit. Schöne Momente und neue Erfahrungen prägen sie. Hebammen, Ärzte und Pfleger begleiten die Eltern zum Wohl des Kindes. Pampers fördert dies mit der Initiative “Deutschland wird Kinderland”. Das Unternehmen unterstützt die Entstehung des Düsseldorfer Familiencafés Klitzeklein sowie einen Mehrgenerationenspielplatz und viele weitere Projekte, die dem Kindeswohl dienen.

0 1016

Täglich grüßt eine Zeit, die man wohlwollend als “intensiv” bezeichnen könnte. Sie beginnt etwa gegen 16.30 Uhr und dauert zwei Stunden, bis langsam Frollein fürs Bett fertig gemacht wird. In dieser Zeit wird Nika müde: Selber spielen ist zu anstrengend, sportliche Aktivitäten enden in fiesen Stürzen und überhaupt ist das Leben um diese Zeit eigentlich nur auf dem Arm zu ertragen. Was aber tun, wenn der Arm lahm ist?

Man nutzt die ungünstige Anordnung der Wickelkommode, um sie als Ausguck zu nutzen. Und so verbringen Frollein und Muddi täglich die eine oder andere Stunde mit Blockwart-Tätigkeiten. Unseren wachsamen Augen entgeht nichts:Blockwart 1 und 2 Kein Dackel kann unerkannt auf den Gehweg pupen, kein italienischer Nachbar mit fragwürdigen Einparkmanövern andere Autos in Gefahr bringen, und dass neulich eine Gruppe Jugendlicher noch vor Sonnneuntergang (um genauer zu sein: vor zwölf Uhr mittags) vor unserer Haustür ein Wodka-Gelage begann, haben wir natürlich auch notiert. Während sich Nika am Alltagsleben der Nachbarn kaum satt sehen kann, fehlt es Muddi hingegen manchmal an Enthusiasmus für das Leben der anderen …

0 1221

Personalisierte Babymode liegt voll im TrendTrendige Babymode mit persönlichen Sprüchen, Fotos und Motiven liegt voll im Trend! Dabei sind die selbst kreierten Kleidungsstücke echte Unikate und nicht nur, aber auch als individuelles Geschenk für die Geburt und Taufe sehr beliebt. Für den Alltag sind die Shirts und Babydecken mit Aufdruck ein echter Hingucker und begeistern die ganze Familie. Dabei finden sich neben dem Namen des Kindes, dem Geburtsdatum und dem Tag der Taufe auch pfiffige Aussagen und eigene Schnappschüsse auf der ganz persönlichen Babymode. Oberteile, Jacken, Hauben und vieles mehr werden zu einem echten Einzelstück, wenn man sie mit individuellen Motiven versehen lässt. Als liebe Erinnerung an die früheste Kindheit und ganz besondere Tage wie Geburt und Taufe.

Mit jazzyshirt.com Babyshirts selbst gestalten

Hochwertige T-Shirts für Babys ab drei Monate mit Kurz- oder Langarm, aber auch in BIO Qualität finden sich auf dem Onlineportal jazzyshirt.com. Nur hier lassen sich die angesagten Oberteile mit Hilfe eines T-Shirt Designers und innerhalb von nur wenigen Klicks ganz persönlich gestalten. Hat man das passende Produkt gefunden, können online Text, Fotos und verschiedene Motive auf dem Kleidungsstück platziert werden. Dabei sind den eigenen Ideen keine Grenzen gesetzt, es stehen viele Farben, Schriftarten und – größen sowie der Möglichkeit eines Fotouploads bereit. Bei über 100.000 Motiven ist auch garantiert für den eigenen Nachwuchs das passende Bild dabei.

Echte Unikate für den Nachwuchs auf jazzyshirt.com

Nicht nur individualisierbare Babybodys finden sich im großen Sortiment von jazzyshirt.com, auch modische Baby Accessoires wie Lätzchen, Mütze und ein Kuschel-Teddy können nach eigenen Wünschen und Vorstellungen gestaltet werden. Kein Mindestbestellwert und eine sehr günstige Versandkostenpauschale machen sich bereits bei einem T-Shirt für den kleinen Sonnenschein bezahlt. Die kurze Bearbeitungszeit von nur 24 bis 48 Stunden und die Geschenkoption überzeugen ebenso wie die hohe Qualität der Artikel. Und selbst gestaltete Babyprodukte stehen nicht nur bei frischgebackenen Eltern hoch im Kurs, auch der Nachwuchs selbst freut sich über die bunten und individuellen Kleidungsstücke, die es so garantiert nur einmal gibt.

0 1016

Gilt es eigentlich, wenn das Kind hingebungsvoll “Mama” sagt – und dabei den Mülleimer anguckt?