Startseite Mama Blog Pezziball in der Schwangerschaft

Pezziball in der Schwangerschaft

0 808

Während der Pezziball in der Schwangerschaft ein hervorragendes Hilfsmittel für Gymnastik ist – eine Wohltat für die Wirbelsäule – kommt er bei der Geburt zu höheren Ehren. Er unterstützt die hilfreiche Wirkung der Schwerkraft bei einer Geburt während der Eröffnungsphase und unterstützt die Öffnung des Muttermunds.

Wehen und Pezziball
Beim Geburtsvorgang an sich sitzt die Entbindende mit gespreizten Beinen auf dem Ball und kann, ähnlich wie beim Gebärhocker, von ihrem Partner umarmt und unterstützt werden. Nach der Eröffnungsphase wird es natürlich zu wackelig und die werdende Mutter wechselt dann zum Beispiel auf das Kreißbett.

Einfach aber effektiv – ein Pezziball ist eigentlich eine tolle Sache! Und: Ein wenig später freuen sich auch die Kinder darüber.

ÄHNLICHE ARTIKEL

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort