Startseite Tags Beiträge getagged mit "Kind"

Kind

0 1221

Personalisierte Babymode liegt voll im TrendTrendige Babymode mit persönlichen Sprüchen, Fotos und Motiven liegt voll im Trend! Dabei sind die selbst kreierten Kleidungsstücke echte Unikate und nicht nur, aber auch als individuelles Geschenk für die Geburt und Taufe sehr beliebt. Für den Alltag sind die Shirts und Babydecken mit Aufdruck ein echter Hingucker und begeistern die ganze Familie. Dabei finden sich neben dem Namen des Kindes, dem Geburtsdatum und dem Tag der Taufe auch pfiffige Aussagen und eigene Schnappschüsse auf der ganz persönlichen Babymode. Oberteile, Jacken, Hauben und vieles mehr werden zu einem echten Einzelstück, wenn man sie mit individuellen Motiven versehen lässt. Als liebe Erinnerung an die früheste Kindheit und ganz besondere Tage wie Geburt und Taufe.

Mit jazzyshirt.com Babyshirts selbst gestalten

Hochwertige T-Shirts für Babys ab drei Monate mit Kurz- oder Langarm, aber auch in BIO Qualität finden sich auf dem Onlineportal jazzyshirt.com. Nur hier lassen sich die angesagten Oberteile mit Hilfe eines T-Shirt Designers und innerhalb von nur wenigen Klicks ganz persönlich gestalten. Hat man das passende Produkt gefunden, können online Text, Fotos und verschiedene Motive auf dem Kleidungsstück platziert werden. Dabei sind den eigenen Ideen keine Grenzen gesetzt, es stehen viele Farben, Schriftarten und – größen sowie der Möglichkeit eines Fotouploads bereit. Bei über 100.000 Motiven ist auch garantiert für den eigenen Nachwuchs das passende Bild dabei.

Echte Unikate für den Nachwuchs auf jazzyshirt.com

Nicht nur individualisierbare Babybodys finden sich im großen Sortiment von jazzyshirt.com, auch modische Baby Accessoires wie Lätzchen, Mütze und ein Kuschel-Teddy können nach eigenen Wünschen und Vorstellungen gestaltet werden. Kein Mindestbestellwert und eine sehr günstige Versandkostenpauschale machen sich bereits bei einem T-Shirt für den kleinen Sonnenschein bezahlt. Die kurze Bearbeitungszeit von nur 24 bis 48 Stunden und die Geschenkoption überzeugen ebenso wie die hohe Qualität der Artikel. Und selbst gestaltete Babyprodukte stehen nicht nur bei frischgebackenen Eltern hoch im Kurs, auch der Nachwuchs selbst freut sich über die bunten und individuellen Kleidungsstücke, die es so garantiert nur einmal gibt.

0 412

Verbringen Sie mit dem Baby einen Tag am Strand, gestaltet dieser sich angenehmer, wenn Sie wichtige Dinge dabeihaben. Oberste Priorität kommt dem Sonnenschutz für Sie und für Ihr Kind zu. Die empfindliche Babyhaut benötigt einen hohen Lichtschutzfaktor. Tragen Sie die Creme im Zweistundentakt erneut auf. Strandmuscheln und Sonnenschirme spenden Schatten. Im Gepäck befindet sich kühle Baumwollkleidung, welche die Beine und Arme bedeckt. Am besten ziehen Sie Ihrem Schützling bereits vor der Abfahrt geeignete UV-Schutzkleidung an. Ebenfalls notwendig ist ein Hut mit breiter Krempe. Dieser schützt Kopf, Nacken und Gesicht. Eine zusätzliche Sonnenbrille bewahrt die empfindlichen Augen vor Schäden durch die Sonne.

Was nehmen Sie mit an den Strand?

Für den Strandtag mit dem Baby empfehlen sich darüber hinaus weitere wichtige Dinge:

  • Immer im Gepäck befinden sich mehrere Handtücher, die Sie wechseln, wenn eines sandig und feucht ist.
  • Ein Windschutz bietet Ihnen und Ihrem Schützling Privatsphäre und schützt vor Wind.
  • Ein Sonnenzelt funktioniert wie eine Strandmuschel und spendet Schatten.
  • Die Picknickdecke bietet eine angenehme Sitzfläche. Sie schützt vor heißem Sand unterm Po.
  • Für den kleinen Hunger zwischendurch und um die Flüssigkeitsreserven aufzufüllen, empfiehlt sich eine Kühltasche für Essen und Getränke. Hierin deponieren Sie leichte Snacks, wie Obst, Gemüse und viel Wasser.
  • Weiterhin benötigen Sie das Fläschchen sowie die dazugehörige Milch oder Milchzubereitung.
  • Hilfreich ist ein Erste-Hilfe-Set zur Versorgung eventueller Verletzungen.
  • Für Spaß am und im Wasser sorgen Schwimmring, Schwimmflügel, Schaufel, Eimer und Strandball.
  • Eventuell nutzen Sie einen kleinen Badeanzug für Ihr Baby. Wechselsachen schützen vor Erkrankungen.
  • Für ältere Babys eignen sich Bade- und Strandschuhe. Diese bewahren vor Verletzungen und Verbrennungen durch heißen Sand und spitze Steine.

Individuelle Strandtasche mit tollen Designs

Für all die Sachen benötigen Sie eine schicke Strandtasche. Im Laden erhalten Sie überwiegend Taschen im Einheitslook. Gefallen Ihnen diese nicht? Maxilia Werbeartikel bietet Ihnen auf der Homepage die Option, Ihre individuelle Strandtasche zu designen. Im Vorteilspack erworben, beschenken Sie damit sogar Ihre Familie und Ihre Freunde.

0 1392


Die nachfolgenden Tipps sollen frisch gebackenen Eltern dabei helfen ihren Rhythmus zu finden. So meistern Sie den Alltag mit dem Baby ohne Schwierigkeiten.

Das Leben mit einem Kind unterscheidet sich deutlich von einem Leben in trauter Zweisamkeit. Vor allem junge Eltern oder Paare, die das erste Mal Eltern geworden sind, müssen sich auf große Veränderungen einstellen. Gerade in ersten Wochen treten immer wieder neue Situationen auf, die es zu meistern gilt. Da sind Tipps für den Alltag mit Babys sehr gefragt.

Tipps für den Alltag mit Baby: Pausen gönnen

Der wichtigste Tipp zuerst: Bewahren Sie immer Ruhe – auch wenn es schwer fällt! Denn Stress und Anspannung können sich auch auf Ihr Kind übertragen. Das hat zur Folge, dass es weint und quengelt. Sollte Ihnen einmal alles zu viel werden, bitten Sie Oma und Opa um Hilfe. Die freuen sich sicher, wenn Sie ein bisschen Zeit mit ihrem Enkelkind verbringen dürfen. Vielleicht haben Sie auch den einen oder anderen guten Ratschlag für Sie. Immerhin haben sie schon ein Kind großgezogen.

Tipps für den Alltag mit Baby: Organisation und Strukturen

Babys brauchen ein System, an dem sie sich orientieren können. Deswegen sollten Sie von Anfang an für einen geregelten Tagesablauf sorgen. Führen Sie einen Rhythmus ein, an den Sie sich jeden Tag halten. Sie sollten möglichst immer zur selben Zeit aufstehen und schlafen gehen. Entwickeln Sie dabei Rituale, an die sich Ihr Kind gewöhnen kann. Lesen Sie ihm vorm Einschlafen zum Beispiel eine Geschichte vor oder singen Sie ihm ein „Guten-Morgen-Lied“ vor. Vormittags sollten Sie einen kurzen Spaziergang unternehmen, damit es müde wird und mittags besser schläft. Am Nachmittag können Sie einen spannenden Ausflug in den Park oder in den Wald machen.

Noch ein Tipp für den Alltag mit Baby: Werden Sie gelassener! Weder Sie noch das Haus oder die Wohnung müssen stets perfekt aussehen. Die Zeit mit Ihrem Kind ist jetzt wichtiger.

0 1929

Bei dünnem und unangenehm riechendem Stuhlgang ihres Kindes stellt sich bei Müttern leicht Sorge ein. Wenn dies fünfmal bei Säuglingen und dreimal bei Kleinkindern am Tag vorkommt, spricht man von Durchfall. Beunruhigend ist diese Situation zu recht, denn Durchfall kann durch den Verlust wertvoller Flüssigkeit und Salze zur Austrocknung des Kinderkörpers führen. Daher ist es ratsam, zuerst Fieber zu messen. Durchfall wird meist ausgelöst von Viren, besonders Rotaviren und Noroviren, die über das Berühren mit Viren verseuchter Gegenstände oder das Essen verunreinigter Lebensmittel in den Mund und von da in den Körper gelangen. Dennoch können auch Lebensmittel- oder Medikamentenunverträglichkeiten sowie verdorbene Lebensmittel für Durchfall verantwortlich sein.

Was tun, wenn das Kind Durchfall hat?

An erster Stelle steht der Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes. Dazu muss das Kind in kleinen Portionen über einen langen Zeitraum viel trinken. Säuglinge können weiter gestillt werden. Falls schon Flaschennahrung zum Einsatz kommt, sollte die Milch durch Fenchel- oder Kamillentee mit ein wenig Salz und Traubenzucker ersetzt werden. Diese Mischung sollte über einen Zeitraum von sechs bis acht Stunden verabreicht werden.

Bei älteren Kindern sollte auf feste Nahrung verzichtet werden und stattdessen abwechselnd Tees oder kaliumreiche Säfte wie Bananensaft verabreicht werden. Auch Brühen können den Ausgleich von Elektrolyten, Vitaminen und Nährstoffen bewirken. Ein Strohhalm kann während Durchfall bei Kindern helfen, die Menge, die das Kind trinkt, zu vergrößern. Nach etwa sechs Stunden ist schon wieder feste, jedoch leicht verdauliche Nahrung angesagt, wie etwa pürierte Banane, Zwieback oder Haferschleim. Um die Ansteckungsgefahr zu mindern, sollte jeder in der Familie nach Toilettengängen, nach dem Wechseln der Windeln und vor dem Essen gründlich Hände waschen.

Wann man mit dem Kind zum Arzt gehen sollte

Ein Besuch beim Arzt lässt sich durch die vorher genannten Maßnahmen oft vermeiden. Dringend nötig wird er jedoch, wenn bei einem gestillten Säugling der Stuhl weiß ist oder das Kind das Trinken verweigert. Ein Arztbesuch ist außerdem unvermeidlich, wenn das Kind auch erbricht, bei hohem Fieber, Bauchschmerzen oder einer harten Bauchdecke. Des Weiteren sollte der Arzt aufgesucht werden, wenn der Durchfall beim Säugling sechs, beim Kleinkind zwölf und beim Schulkind achtzehn Stunden andauert. Für die Untersuchung ist es wichtig, dass die Eltern über die Art des Durchfalls sehr genau Bescheid wissen und dem Arzt beschreiben können. Der Arzt wird nach eingehender Untersuchung ein Mittel gegen Durchfall empfehlen.

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass Durchfall bei Kindern selten wirklich gravierende Gründe hat. Manchmal ist schon die Umstellung der Ernährung erfolgreich. Eltern sollten bei Durchfall immer zuerst neu eingeführte Medikamente oder Lebensmittel überprüfen, um eine Unverträglichkeit auszuschließen. Bei Säuglingen ist außerdem eine aufrechte Trinkhaltung wichtig. Die Verdauungsphase nach der Mahlzeit sollte ruhig und ohne Hektik gestaltet werden. So kann die Durchfallrate bei natürlichen Gründen reduziert werden.

0 3013

Geschenke zur Geburt des KindesDie Geburt eines Kindes ist ein ganz besonderer Moment, den Eltern mit möglichst vielen Menschen teilen wollen. Erblickt das Baby das Licht der Welt, ist dies ein Moment voller verschiedener Emotionen. Dabei ist es für Verwandte und Freunde auch ein Moment, in dem sich die Frage eröffnet: Was schenke ich zur Geburt? Die Bräuche sind in allen Ländern der Welt sehr unterschiedlich. In Deutschland gehören Spieluhren, Flaschen und Strampler zu den klassischen Geschenken. Dabei ist es für die frischgebackenen Eltern oft schwierig, für fünf Spieluhren auf einmal eine passende Verwendung zu finden.

Eine Erinnerung fürs ganze Leben

Prinzipiell unterteilt man solche Geschenke zur Geburt in 3 unterschiedlichen Kategorien: etwas Beschauliches, etwas Verspieltes und etwas Nützliches. All diese Themen umfassen durchaus wertvolle Ideen für ein passendes Geburtsgeschenk. In der Kategorie von beschaulichen Geschenken sind Schmusetücher, ein Schatzkästchen oder ein Babyalbum immer eine gute Wahl. Mit dem Album können Eltern die Momente mit ihrem neugeborenen Kind festhalten und sich auch nach vielen Jahren noch an die ersten Schritte im Leben des Babys erinnern. Auch eine Geburtsuhr mit dem Namen und den Geburtsdaten des Kindes ist ein wunderbares Geschenk. Kreative Holzbuchstaben, die auch gern selbst gemacht sein können, formen den Namen des Kindes und eignen sich als Türschild.

Verspielte Geschenke für das Baby

Verspielte Geschenke sind zwar für die ersten Monate noch nicht zu wichtig, jedoch wird auch passendes Spielzeug für das Baby benötigt. Mobile in allen Varianten und Ausführungen sind ein ideales Geburtsgeschenk. Auch Schmusetiere, die sich angenehm weich anfühlen, können für die Kinder ein Begleiter fürs Leben sein. Eine Holzrassel oder anderes Holzspielzeug ist eine gute Wahl, um spezielle Eigenschaften der Babys zu fördern. Die Kinder lieben es, Dingen zu lauschen, sie anzufassen und natürlich auch in den Mund zu nehmen. Da Holz ein natürliches Material ist, sollte es dem Kunststoff vorgezogen werden.

Die Geburt und ihre Bräuche

Über nützliche Geschenke freuen sich Eltern ganz besonders. Schadstofffreie Beißringe oder entsprechendes Wickelzubehör sind im täglichen Alltag unverzichtbar. Auch Pflegesets, Schnullerketten oder eine passende Badeausstattung werden immer gebraucht. Da schadet es auch nicht, wenn solche Geschenke in mehrfacher Ausführung vorhanden sind, da sie sich durch die tägliche Anwendung schnell abnutzen. Einen Ring zur Geburt schenken, das ist ein Ritual in vielen Ländern wie beispielsweise Afrika. Sinn dieses Geschenkes ist es, die Mutter ein Leben lang an den schönen und besonderen Moment der Geburt zu erinnern. In China ist es sogar eine Beleidigung, Geschenke schon vor der Geburt an die werdende Mutter zu geben. Dort ist die Mutter der Schwangeren für die Ausstattung des Babys verantwortlich.

0 1799

Altersgerechte Geschenke für die KleinenDas ganze Jahr über gibt es die verschiedensten Anlässe, um Kindern eine Freude zu bereiten. Der Geburtstag, Weihnachten, Ostern oder Nikolaus sind die wichtigsten Tage. Auch der Kindertag im Juni sollte nicht vergessen werden. Bei der Auswahl der richtigen Geschenke ist es wichtig, sich einerseits an den Wünschen der Kinder zu orientieren, auf der anderen Seite jedoch auch den Hintergrund zu beachten, dass ein Spielzeug fördernd sein soll. Der Einzelhandel bietet viele Möglichkeiten, Kindern beispielsweise das Lesen oder Rechnen spielerisch beizubringen. Durch kindgerechte Spiele, die dann auch Spaß machen, lernt es sich sowieso schneller als in der trockenen Theorie.

Das passende Geschenk für jede Entwicklungsstufe

Altersgerechte Geschenke sind auch immer davon abhängig, wie weit das Kind schon entwickelt ist. In den ersten Lebensmonaten sind Spielzeuge, die die Motorik unterstützen, sehr sinnvoll. Kinder lieben es, Dinge anzufassen oder in den Mund zu nehmen. Ab dem 1. Lebensjahr sind kleinere Spielzeuge wie eine Schaufel zum Buddeln oder ein Ball immer eine gute Wahl. Ab einem Alter von 2 Jahren sind die Jungen und Mädchen meist schon so lebendig, dass kleinere Spiele, wie beispielsweise Memory mit tollen Tiermotiven, für großen Spaß und auch einen hohen Lernfaktor sorgen. Meist beginnt dann die Zeit, wo Kinder sich an den Bauklötzen erfreuen. Mithilfe großer und bunter Klötze wird die Fantasie der Kleinen angeregt und die Geschicklichkeit trainiert.

Kinder wollen etwas erleben

Im Kleinkindalter entwickeln sich die Kinder extrem schnell weiter. Kaum wurde der 2. Geburtstag gefeiert, geht es schon ins nächste Lebensjahr. Dann wird es auch Zeit, dem Kind das erste Dreirad zu kaufen. Auch Gesellschaftsspiele können je nach Entwicklung der Kinder schon ab 3 Jahren verstanden werden. Die Spiele sind glücklicherweise mit einem Etikett bestückt, in dem das Alter empfohlen wird, das sich für dieses Spiel eignet. Rutschen, kleine Bagger oder eine Schaukel sind ebenso sinnvolle wie kindgerechte Geschenke.

Gezielte Förderung durch passende Geschenke

Je älter die Kinder werden, desto anspruchsvoller gestaltet sich auch die Wunschliste. Eltern wünschen sich meist außergewöhnliche Geschenke für Kinder. Insbesondere die Elektronik spielt zunehmend eine große Rolle. Dabei sollten die Eltern versuchen, Spielgeräte oder Computer so lange wie möglich von ihren Kindern fernzuhalten. Sich mit eigener Fantasie in ein Spiel einzubringen, ist das Ziel vieler Geschenke. Rollenspiele und Geschicklichkeitsspiele stehen bei Kindern immer hoch im Kurs. Je nach Alter kommt auch bald das erste Fahrrad auf den Geburtstagstisch. Eltern, die ihre Kinder in eine musikalische Richtung fördern möchten, machen ihnen mit einem Musikinstrument eine große Freude. Kindergitarren oder ein Keyboard können dazu beitragen, dass sich die Kinder später bewusst für den Besuch der Musikschule entscheiden.

0 1424

Urlaub mit Kind und HundWenn Sie mit Ihrer gesamten Familie einen Urlaub planen, darf oft auch der Hund in Ihrer Familienplanung nicht fehlen. Nach dem Motto „Urlaub mit Kind und Hund“ bedarf es eines Mehraufwands an Reisevorbereitung und vielerlei Dinge zu beachten. Ist es in der heutigen Zeit ein Leichtes auf die Bedürfnisse eines Kindes einzugehen, so muss man bedenken, dass auch die Bedürfnisse des Vierbeiners im Urlaub abgedeckt werden müssen, sofern der Urlaub für alle Beteiligten ein harmonisches Miteinander darstellen soll. Dabei ist es ganz egal ob Sie nun mit Ihrem geliebten Fellknäul nur einen Kurztrip oder einen Jahresurlaub planen: ein Urlaubsort, der weder Spaziermöglichkeiten noch hundefreundliche Lokale aufzuweisen hat, ist dabei sicher nicht die richtige Wahl. Wenn man jedoch auf die hündischen Bedürfnisse eingeht, kann ein Urlaub mit dem Vierbeiner ein sehr schönes Erlebnis sein. Und das wohl nicht nur für die Familie, sondern auch für den Hund, müsste er doch sonst eventuell in einer Tierpension oder bei benachbarten Freunden sehnsüchtig auf die Rückkehr seines Rudels warten. Der Hund ist ein Rudeltier und ist deshalb am liebsten dort, wo auch seine Familie ist – natürlich auch im Urlaub. Der Weg zum Traumurlaub mit Hund und Kind ist jedoch nicht immer leicht. Die Auswahl des passenden Quartieres stellt hier oft schon eine Herausforderung dar, denn nicht überall wo hundefreundlich draufsteht, ist auch hundefreundlich drin. Auch der Urlaubsort sollte für alle Familienmitglieder denkbar günstig ausgewählt werden. Denn ein Ort mitten im Trubel ohne Spazierwege wird sowohl für Kind und Hund zur Plage in der erholsamsten Zeit des Jahres. Bei der Wahl sollte man deshalb sehr sorgfältig vorgehen und Sie sollten sich genügend Zeit dafür geben.

Das Bergdorf der Tiere in Mühlbach

am Fuße des Hochkönigs, in Mühlbach befindet sich ein kleines Bergdorf. Dort wo sich Fuchs und Henne gute Nacht sagen, dort wo man eine einzigartige Symbiose von Mensch und Tier erleben und auch spüren kann, dort leben in einem kleinen Dörfchen mindestens genauso viele Tiere wie Menschen zusammen, welche sich regelmäßig über auswärtigen Besuch in Streichelzoos, Erlebnisbauernhöfen und sonstigen tierischen Einrichtungen freuen. Hier fühlen sich Kind und Hund gleichermaßen wohl – über 150 Kilometer markierte Wanderwege laden zum Toben und Spazieren ein, ausreichend Platz verleiht das Gefühl von unendlicher Freiheit inmitten der imposanten Bergkulisse des Salzburgerlandes. Und das ist noch nicht alles: Viele Kinder- und hundefreundliche Unterkünfte in Form von Bauernhöfen, Ferienwohnungen und Hotels finden Sie hier vor, welche mit vielen Annehmlichkeiten für einen perfekten Urlaub mit Kind und Hund aufwarten.

Das Berghotel Arthurhaus

ist eines davon. Etwas ober dem Örtchen Mühlbach gelegen, direkt an Wanderwegen im Sommer und Schipisten im Winter finden Sie das familiär geführte 3* Hotel mit Haus- und Hofhund Bergl, dem selbst „erbellten“ Chef des Hauses vor. Hier freut man sich nicht nur über die jährlich wiederkehrenden Familien, die das Bergdorf der Tiere als Urlaubsdomizil auswählen, sondern auch über jede Menge Pfoten, die zur Tür hereinspazieren. Um das gegenseitige Beschnüffeln von Hund und Mensch zu erleichtern gibt’s hier viele Extras für den samtigen Kaltschnäuzer:

  • Kostenlose Nächtigung im Zimmer der Familie
  • Hunde-Speisekarte für ausgewogene Gaumenfreuden
  • Kostenloser Futter- und Fressnapf zum Ausleihen;
  • Schlafplatz beziehungsweise Körbchen zum Kuscheln
  • Kostenlose Gassisackerl vor der Türe
  • Tücher zum Abtrocknen des nassen Fells und der Pfoten
  • Großes, eingezäuntes Hundeareal mit eigens errichtetem Parcours
  • Professionelle Trainingsstunden auf Anfrage möglich

Hier darf der Hund im Urlaub sogar mit in den Speisesaal und sich an all jenem, woran sich seine Familie erfreut mitfreuen. Gemütliches Ambiente und Urige Einrichtung versprechen allen Beteiligten ein Wohlfühlprogramm der Extraklasse. Hier kann der Urlaub mit Kind und Hund nur gut werden!

0 1567

Folsäure und Jod sind für Mutter und Kind in der Schwangerschaft wichtigEine gute Versorgung des Babys heißt nicht nur, die wichtigen körperbildenden Proteine und Energie liefernden Kohlehydrate zu sich zu nehmen, sondern vor allem auch viele Vitamine und Mineralstoffe zuzuführen, insbesondere Folsäure und Jod sind für Mutter und Kind außerordentlich wichtig und müssen in den allermeisten Fällen durch eine Nahrungsergänzung zugeführt werden, da man allein mit der Ernährung den benötigten Bedarf nicht ausgleichen kann. Frauen haben zu keinem Zeitpunkt ihres Lebens einen höheren Bedarf an Folsäure, als während Schwangerschaft und Stillzeit. Am wichtigsten ist, dass keines der Vitamine & Co. fehlen sollte. Schließlich muss die werdende und stillende Mutter das neue Erdenwesen zu 100 % mit versorgen. Eine ausreichende Versorgung von Folsäure mindert nachweislich das Risiko, dass Ihr Kind mit einem Neuralrohrdefekt (offener Rücken) zur Welt kommt – das bestätigen wissenschaftliche Auswertungen. Jod gehört zu den Spurenelementen die der menschliche Organismus braucht, um seinen Stoffwechsel aufrechtzuerhalten. Außerdem ist es an der Steuerung des Wachstums, der Knochenbildung und der Gehirnentwicklung beim Heranwachsen des Babys im Mutterleib beteiligt.

Genügend Folsäure und Jod mit LaVita

Das Konzept des LaVita-Vitalstoffkonzentrats stützt sich auf drei Säulen:

  • Das Wissen um die Wirkung von Kräutern,
  • die Beachtung gesundheitlicher Aspekte von Lebensmitteln und
  • die Forschungsergebnisse der orthomolekularen Medizin.

Aufgrund dieser drei wichtigen Aspekte sichert LaVita vor allem in der Schwangerschaft eine optimale Versorgung aller notwendigen Stoffe für Mutter und Kind. Zum ersten enthält es Folsäure, alle Vitamine der B-Gruppe, die Vitamine C, D und E Eisen, Zink, Jod, L-Carnitin in einer im Rahmen einer normalen Ernährung optimalen Dosierung. Auf diese Stoffe muss während der Schwangerschaft besonders geachtet werden. LaVita ist zu 100 Prozent natürlich, enthält absolut keine synthetischen Stoffe und es zur Gänze auf Gentechnik bei der Herstellung verzichtet. Zudem wird es aus 70 Lebensmitteln hergestellt und es wird ausschließlich ausgereiftes Obst und Gemüse verwendet, da die meisten Vitamine und auch sekundären Pflanzenstoffe erst gegen Ende der Reifezeit gebildet werden. Aber nicht nur aufgrund dieser belegbaren Tatsachen ist LaVita so empfehlenswert, denn im Gegensatz zu einigen anderen nahrungsergänzenden Mitteln schmeckt LaVita nämlich auch noch lecker und kann so ganz problemlos in den Tagesablauf integriert werden. Und mit einem fairen Preis für nur 1 Euro pro Tag können Sie eine optimale Versorgung aller wichtigen Stoffe für Sie und Ihr Kind herbeiführen – noch nie war ein Euro so gut investiert wie dieser, beginnen Sie gleich heute und investieren Sie in eine gesunde Zukunft für Ihr Kind.

Optimale Versorgung für Mutter und Kind

Grundsätzlich sollten Sie in Ihrer Schwangerschaft und währen der Stillzeit dafür sorgen, dass Sie sich ausgewogen ernähren, damit Sie und Ihr Kind auch genügend Folsäure und Jod zu sich nehmen. Nahrungsmittel, in denen Folsäure und Jod enthalten ist sind beispielsweise Gemüse, Früchte und Vollkornprodukte. Einen ausreichenden Jodhaushalt sichern Sie mit regelmäßigem Verzehr von Speisefisch, Milch und allen Lebensmitteln, welche mit jodiertem Speisesalz hergestellt werden. Fangen Sie deshalb noch heute mit einer ausgewogenen Ernährung an – Ihr Kind wird es Ihnen danken!

0 2469

Kinderzimmer für ein Baby passend einrichten“Kinderzimmer einrichten – leicht gemacht“ – viele Frauen, die mit ihrem ersten Kind schwanger sind und noch keine großen Erfahrungen im Bezug auf dieses Thema haben, freuen sich über hilfreiche Tipps und Informationen.

Kinderzimmer altersgemäß einrichten

Kinderzimmer sollen nicht nur hübsche Räume mit frischen Farben und einer großen Truhe voller Spielzeug sein, ihre Einrichtung muss – gerade in den ersten Jahren nach der Geburt – einen praktischen Zweck erfüllen. Das Leben mit Neugeborenen und Kleinkindern stellt an die Möblierung des Zimmers gänzlich andere Ansprüche als bei Schulkindern.

Die Wickelkommode wird in den nächsten zwei bis drei Jahren ein fester Bestandteil des Kinderzimmers sein. Hier werden Mutter und Kind sehr viel Zeit verbringen – beim Versorgen des Babys mit frischen Windeln, beim Abtrocknen nach einem entspannenden Bad und beim Umziehen. Die Kommode sollte daher an die Körpergröße der Mutter, der wahrscheinlich häufigsten Nutzerin, angepasst sein, um Rückenbeschwerden zu vermeiden. Wichtig ist, dass diese Kommode, sobald das Kind trocken ist, vom Wickelaufsatz befreit und weiterhin als Stauraum genutzt werden kann. Das Zauberwort bei der Einrichtung von Kinderzimmern heißt also „mitwachsende Möbel“.

So sollte zum Beispiel auch das Gitterbett von Anfang an sorgsam gewählt werden. Praktisch und funktional ist es nur dann, wenn sich der Lattenrost in der Höhe verstellen lässt, um aus der hoch gelegenen Schlafstatt für das Baby ein richtiges Kinderbett zu machen. Sobald der Freiheits- und Bewegungsdrang des Kindes anfängt zuzunehmen, sollten sich auch die einzelnen Gitterstäbe nach und nach entfernen lassen.

Mit Fantasie und Farben zur Wohlfühloase – ein paar Einrichtungsideen

Neben der Funktionalität, welche hauptsächlich für die Erwachsenen interessant ist, ist der Wohlfühlfaktor des Kinderzimmers von enormer Bedeutung. Das Kind wird einen Großteil seiner Zeit in diesem Raum verbringen – zum Schlafen, Wickeln und Spielen. Warme Farben stehen daher bei der Auswahl von Tapeten, Bettbezügen und Teppichen ganz oben auf der Liste, damit aus dem einfachen Kinderzimmer ein gemütlicher Rückzugsort wird.

Stehleuchten haben sich als äußerst praktisch erwiesen, um den Raum in warmes Licht zu tauchen, dabei aber das auf der Wickelkommode liegende und direkt an die Zimmerdecke schauende Baby nicht zu blenden. Darüber hinaus sind sie in vielen verschiedenen Designs erhältlich, so dass für jeden Einrichtungsstil die passende Lichtquelle gefunden werden kann.

Auch der Wandschmuck ist ein wichtiges Thema, wenn es um die Verschönerung des Kinderzimmers geht. Fantasievoll verzierte Wände verwandeln jeden Raum in ein Schmuckstück und lassen Kinderaugen strahlen. Folgende Elemente eignen sich hervorragend für eine liebevolle Wandgestaltung:

  • Moderne Wandtattoos
  • elbsterstellte Fotocollagen
  • Bedruckte Leinwände
  • Pinnwände, selber gestaltet
  • aufgemalte Wandbilder

Besonders schön wird die Einrichtung des Kinderzimmers, wenn sie einen einheitlichen Stil aufweist. Farben, Muster und Materialien sollten daher gut aufeinander abgestimmt werden.

0 1489

Fieber beim SäuglingDie normale menschliche Körpertemperatur beträgt im Durchschnitt 36,6 Grad, wobei hier zu berücksichtigen gilt, dass je nach Körperregion auch unterschiedliche Temperaturen notwendig sind. 36,6 Grad ist ein Idealwert unter idealen Voraussetzungen. Auch von der Tageszeit ist es abhängig welche Körpertemperatur man hat, so hat man, laut diversen Studien um etwa 18 Uhr abends die höchste Temperatur und etwa gegen 4 Uhr morgens die niedrigste. Auch äußere Faktoren wie beispielsweise warme Kleidung oder starkes Herumtoben neben klarerweise Einfluss auf die Körpertemperatur eines Menschen. Fieber an sich ist keine Krankheit, sondern lediglich ein Symptom, ein Krankheitszeichen, das ernst genommen und abgeklärt werden muss, speziell beim Säugling und dann, wenn es länger als 24 Stunden anhält, denn oft lässt sich beim Säugling auch nicht sofort erkennen, aus welchem Grund das kleine Würmchen oft einen Tag oder eine Nacht lang Fieber hat, und dieses dann, so schnell wieder verschwindet wie es gekommen ist.

Ist eine Krankheit im Anmarsch?

Speziell bei Säuglingen kann Fieber oft das einzigste Anzeichen einer Krankheit sein und hier reicht die Palette von einer einfachen Verkühlung bis hin zu einer lebensbedrohenden Hirnhautentzündung – also nicht zögern und schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen, vor allem dann wenn das Fieber stetig steigt und sich im hohen Bereich um und über 40 Grad befindet. Fieber ist eine Reaktion des Körpers, die vom Hypothalamus gesteuert wird und im Zweifelsfall auch höher gestellt wird, wenn die Temperatur von 36,6 Grad als zu kalt empfunden wird um alle wichtigen vegetativen Aufgaben wie Hunger, Durst, Schlafbedürfnis und Konzentrationsfähigkeit abdecken zu können. Die höhere Temperatur hat dann den Vorteil, dass alle Abläufe im Körper schnell stattfinden können und somit auch jene Vorgänge, die mit der Abwehr gegen Erreger zu tun haben.

Was tun, wenn mein Baby Fieber hat

Fieber beim Säugling ist nicht ungefährlich, da Fieber ermüden lässt und schlapp macht. Erreicht das Fieber eine gewisse Höhe kann es beim Säugling auch gut sein, dass Sie als Elternteil den Eindruck bekommen, dass Ihr Kleines apathisch wirkt und sein Bewusstsein getrübt ist. Bleiben Sie ruhig und geben Sie Ihrem Kleinen Sicherheit, denn Ihre eigene Unruhe überträgt sich auch auf Ihren Säugling, was den Zustand nicht unbedingt verbessern würde. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Kinder Fieber wesentlich leichter und besser vertragen als Erwachsene und auch nicht immer ein Grund darin besteht, das Fieber sofort senken zu müssen, zumal auch eine Fiebertherapie die Diagnose verfälschen kann. Dennoch gibt es auch Argumente, die deutlich für eine Fiebersenkung sprechen, vor allem bei Säuglingen, da die Gefahr von Fieberkrämpfen doch recht hoch ist. Des Weiteren kann Fieber beim Säugling auch zu körperlichen Beeinträchtigungen wie beispielsweise Elektrolytverschiebung führen.

Was gegen Fieber beim Baby hilft

Die Therapie muss hier nicht zwingend medikamentös stattfinden, gerade bei Säuglingen wirken oft einfache, wärmeentziehende Wickel um die Waden am besten. Sie sollten jedoch die Wickel richtig anwenden, damit der Wickel auch seine Wirkung am besten entfalten kann. Wichtig ist hier, dass sich der Körper des Säuglings in einem ruhenden Zustand befinden, und die Füße dabei immer warm sein sollten. Wenden Sie Wickel niemals bei kalten Füßen an, denn dann schaden sie mehr als sie nützen.