Startseite New Life Hotels Wehenfördernde Maßnahmen

Wehenfördernde Maßnahmen

0 809

Hebamme Christina HinderlichDie Geburt kann 14 Tage vor oder nach dem errechneten Termin liegen. In diesem Zeitrahmen spricht man noch nicht von einer Frühgeburt oder Übertragung, also einer Terminüberschreitung. Tatsächlich kommen nur vier Prozent der Kinder tatsächlich zum errechneten Termin auf die Welt. Wichtig ist dabei generell, dass man in dieser Zeit von einer Hebamme oder einem Arzt gut betreut wird, um die Gesundheit des Kindes nicht zu gefährden. Auch kennen Hebammen viele Tipps und Tricks für wehenfördernde Maßnahmen.

Diese müssen allerdings individuell abgestimmt sein und sollten immer in Absprache mit der Hebamme oder dem Arzt getroffen werden. Übrigens: Jede Frau hat die Möglichkeit sich bereits während der Schwangerschaft von einer Hebamme betreuen zu lassen. Die Kosten dafür werden von den gesetzlichen Kassen übernommen.

ÄHNLICHE ARTIKEL

0 1150

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort